News

IT-Grundschutz zur Absicherung von 5G-Campusnetzen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bietet Anwender*innen mit dem IT-Grundschutz eine Hilfestellung für den sicheren Betrieb eines 5G-Campusnetzes.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik möchte mit dem IT-Grundschutz ein Werkzeug für den Aufbau und Betrieb eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) beiten. Die zugehörigen BSI-Standards 200-1 bis 200-3 beschreiben ein ISMS und bieten Methoden für dessen Aufbau und Betrieb sowie zum Durchführen von Risikoanalysen. Das IT-Grundschutz-Kompendium beschreibt mit den enthaltenen Bausteinen konkret die im Rahmen eines funktionierenden ISMS umzusetzenden Anforderungen.

Um den Anwendern die Umsetzung des BSI IT-Grundschutzes in ihrem Bereich zu erleichtern, hat das BSI die IT-Grundschutz-Profile erstellt. Diese sind kurz und knapp gehaltene Sammlungen der wichtigsten Anforderungen, sodass einfach und transparent der IT-Grundschutz auf die eigene Organisation angewendet werden kann. Sie stellen somit eine Unterstützung bei der Etablierung eines ISMS und bei der konkreten Umsetzung von Sicherheitsanforderungen dar. Sie sind Best-Practices für ein bestimmtes Szenario. Nutzer*innen erhalten eine Vorlage für wesentliche Schritte der Absicherung nach BSI IT-Grundschutz. Diese Vorlage kann als Schablone für die Integration eines Informations-Managementsystems (ISMS) genutzt werden, da der IT-Grundschutz auf der ISO 27001 basiert.

Um den Betrieb sowie die Integration von unterschiedlich gearteten 5G-Campuslösungen so sicher wie möglich zu gestalten, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zusammen mit Expert*innen und Anwender*innen aus der Wirtschaft ein IT-Grundschutz-Profil und einen benutzerdefinierten Baustein entwickelt. Diese sollen Unternehmen und Behörden dabei helfen ein 5G-Campusnetz sicher aufzubauen, zu betreiben und in das Firmennetz zu integrieren.

Das erste IT-Grundschutz-Profil für 5G “IT-Grundschutz-Profil zur Absicherung von 5G-Campusnetzen – Betrieb durch einen externen Dienstleister” wurde vom BSI im Oktober 2022 veröffentlicht.

Die Veröffentlichung dieses IT-Grundschutz-Profils soll jedoch nur den Startpunkt darstellen. Das IT-Grundschutz-Profil soll regelmäßig dem aktuellen Stand der Technik angepasst werden sowie bei Bedarf um weitere IT-Grundschutz-Profile und benutzerdefinierte Bausteine erweitert werden, um verschiedene Einsatzszenarien von 5G-Campusnetzen so gut und übersichtlich wie möglich abzubilden und die Anwendung von sicherheitsbezogenen Best-Practices so einfach wie möglich zu gestalten.

In die IT-Grundschutz-Profile und benutzerdefinierte Bausteine fließen die Hinweise der Hersteller*innen und Anwender*innen selbst ein. Die Erfahrungen und Expertise sollen über zwei Kanäle aufgenommen werden, entweder über Workshops oder von einem breiteren Kreis über die „Community-Draft“-Phase. In dieser Phase haben alle Interessierten die Möglichkeit, entsprechende Kommentare und Vorschläge an das IT-Grundschutz Referat des BSI zu übermitteln.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Sicherheit
26.07.2021
Anforderungen an den DDoS-Schutz für das Zeitalter von Cloud, 5G und IoT
Durch das Eintreten in das Zeitalter von 5G und Internet of Things hat sich auch die Gefahr durch DDoS Angriffe erhöht. Die Angriffe haben sowohl in ihrer Häufigkeit als auch...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
18.10.2019
Neue Sicherheitsanforderungen für TK-Netzbetreiber und Diensteanbieter
18.10.2019 Die Bundesnetzagentur, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit haben die Sicherheitsvorgaben für TK-Netzbetreiber und Diensteanbieter erweitert. Davon seien...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
01.12.2022
Bundesnetzagentur entscheidet erstmals über den offenen Netzzugang bei geförderter Breitbandinfrastruktur
Durch die Gewährung staatlicher Fördermittel zum Breitbandausbau erhalten Wettbewerber*innen Zugang zur mit Fördermittel errichteten Infrastruktur, wodurch folgende Ziele angestrebt werden: Schließung der digitalen Kluft Erzeugen gleichwertiger Lebensverhältnisse Herstellung eines vergleichbaren...
News-Artikel lesen
6G, Ausschreibungen, Sicherheit
14.06.2022
BSI bietet Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Cyber-Sicherheit für 5G/6G-Kommunikations­technologien an
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik startet das Förderprogramm „Cyber-Sicherheit und digitale Souveränität in den Kommunikationstechnologien 5G/6G“. Das Förderprogramm soll die Innovationskraft von Unternehmen stärken, die digitale Souveränität Deutschlands...
News-Artikel lesen
6G, Energie, Sicherheit
30.09.2021
Ericsson und MIT arbeiten am „Null-Energie- Gerät“ für das 6G-Netz der Zukunft
Ericsson und das MIT Research Laboratory of Electronics (RLE) entwickeln gemeinsam eine neue Netzstruktur, die neue Anwendungen im 5G- und 6G-Netz möglich machen könnte. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt in...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
10.06.2020
Zukunftstechnologien: Innovationsstandort Deutschland unter Druck
Die Bertelsmann Stiftung hat ihre neue Studie „Weltklassepatente in Zukunftstechnologien – Die Innovationskraft Ostasiens, Nordamerikas und Europas“ veröffentlicht. Betrachtet werden dabei bedeutsame Patente in 58 Zukunftstechnologien, wie 3D-Druck, 5G und...
News-Artikel lesen
Sicherheit
04.03.2020
HGI: Angreifer können Identität anderer Handybesitzer annehmen
Über eine Sicherheitslücke im Mobilfunkstandard LTE (4G) haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum die Identität fremder Personen annehmen und in deren Namen kostenpflichtige Dienste buchen können, die über die...
News-Artikel lesen
Sicherheit
13.04.2022
5G-Netz für Krisen- und Notfallszenarien
Eine stabile Kommunikation ist insbesondere für Rettungsgeräte in Krisen von großer Wichtigkeit. Bisher sind Rettungskräfte allerdings auf Kommunikationstechnologien des öffentlichen Bereichs wie TETRA, LTE und andere proprietäre Lösungen angewiesen, welche...
News-Artikel lesen
Breitband, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Technische Entwicklung
25.11.2021
Landesregierung stellt Digitalstrategie 2.0 vor
Mit Blick auf die digitale Transformation des Bundeslandes hat Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren eine große Aufholjagd gestartet. Mittlerweile ist Nordrhein-Westfalen Vorreiter bei der digitalen Infrastruktur und der digitalen Verwaltung...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Sicherheit, Wirtschaftliches Potenzial
29.06.2021
Der Stand von 5G und Edge im industriellen Betrieb
Bereits im Jahr 2019 veröffentlichte Capgemini eine Studie, in welcher 5G als wichtige Enabler-Technologie für die digitale Transformation von drei Vierteln der Industrieunternehmen identifiziert wurde. In der früheren Studie zeigte...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rechtliche Regulierung
28.11.2019
Netcologne kritisiert, dass keine regionale Frequenznutzung möglich ist
Aus Sicht des lokalen Netzbetreibers Netcologne sind 5G und die technischen Innovationen nur durch Zusammenarbeit zu verwirklichen. „Das geht alles nur, wenn wir kooperieren“, erklärte Horst Schmitz, Leiter der Technik bei...
News-Artikel lesen
Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung
28.10.2019
Entwurf der Bundesnetzagentur erfüllt Anforderungen der Deutschen Industrie nicht
28.10.2019 Der im Oktober 2019 vorgelegte Entwurf der Bundesnetzagentur für den landesweiten Aufbau und Einsatz der 5G-Funktechnologie erfüllt die Anforderungen der deutschen Industrie an Sicherheit und Anwendbarkeit nicht. Knackpunkt ist...
News-Artikel lesen