Blog

Nach 5G ist noch lange nicht Schluss

Von Karsten Heimann

21.10.2019

Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2019 fand im Congress Center in Dresden das zweite IEEE 5G World Forum statt. Ausrichter war die IEEE Future Networks Initiative zusammen mit dem Dresdener 5G Lab. Parallel wurde am 1. Oktober das vierte IEEE 5G Summit ausgerichtet. Beide Veranstaltungen erfreuten sich eines großen Interesses und wurden von insgesamt ca. 1.000 Teilnehmenden besucht. Eine ausführliche Programmbeschreibung und weitere Details sind der Konferenz­webseite zu entnehmen.

Während der dreitägigen Konferenz wurde das Thema 5G durch zahlreiche Keynote-Vorträge, Präsentationen wissenschaftlicher Arbeiten in den Paper-Tracks und Workshops, Tutorials und durch eine Ausstellung diskutiert. Die Veranstaltung hat damit eine breite und anschauliche Plattform zum Austausch zwischen Forschung und Industrie geschaffen, wobei nicht zuletzt eine umfangreiche Ausstellung vielfältige 5G Lösungen und Serviceangebote greifbar demonstriert hat.

Besonders in den Keynote-Vorträgen wurden interessante Einblicke durch Forschungsexperten, Branchenführer und Industriepraktiker gegeben. Hervorzuheben ist ein Beitrag von Professorin Muriel Médard vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), die als namhafte Wissenschaftlerin einen tiefen Einblick in das Thema Network Coding präsentierte. Bei Network Coding handelt es sich um einen innovativen Technologieansatz zur Steigerung der Effizienz eines Netzwerkes, wodurch unter anderem der Netzwerkdurchsatz erhöht, die Latenz verringert und Verbindungen wesentlich robuster gestaltet werden können.

Seitens der Industrie- und Branchenvertreter illustrierte Dr. Hannes Ametsreiter als Geschäftsführer von Vodafone Deutschland Strategien zur Umsetzung und Markteinführung von 5G. Dabei wurde auch die Initiative „5G Alliance for Connected Industries and Automation (5G ACIA)“ thematisiert, welche als branchenübergreifender Zusammenschluss mit der selbst gesetzten Aufgabe, 5G im gewerblichen Umfeld erfolgreich zu machen, verstanden werden kann. Vor diesem Hintergrund formulierte Dr.-Ing. Michael Bolle (Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH) in einer weiteren Keynote klar das Ziel, eigene 5G Netze in den Bosch-Standorten betreiben zu wollen.

Dass nach 5G noch nicht Schluss ist, zeigten interessante, aber auch durchaus kontroverse Diskussionen zu 6G. In diesem Rahmen wurde 5G als Wegbereiter dargestellt, welcher jedoch nicht nur als Zwischenschritt verstanden werden möchte. Die Virtualisierung von Netzkomponenten sei beispielsweise ein wichtiger Technologieaspekt, um von der Agilität heutiger und zukünftiger Softwareentwicklung profitieren zu können (Chih-Lin I, China Mobile). Dennoch sei es laut Thyaga Nandagopal (Deputy Division Director der National Science Foundation) erfahrungsgemäß an der Zeit, erste Forschungsbestrebungen in Richtung 6G zu lenken. Diskutiert wurde unter anderem die mögliche zukünftige Nutzung von THz‑Frequenzen, die für die Kommunikation aber auch als Sensorik genutzt werden könnten, um so ein „Ambient Internet“ realisieren zu können. Für die meisten Teilnehmer stand jedoch im Vordergrund, in den kommenden 10 Jahren die Einführung und weitere Evolution von 5G zu gestalten, während 6G zunächst mit einer Perspektive 2030 für die Grundlagenforschung von Interesse ist.

Während der zahlreichen, teils parallel stattfindenden Sessions wurden zudem aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt. Dabei stellte unser Projektmitarbeiter Karsten Heimann (TU Dortmund) die in CC5G.NRW eingesetzte 5G Millimeter Wave Experimentalplattform in der Session „Trials, Experimental Results and Deployment Scenarios“ vor. In der Arbeit geht es um die gezielte Versorgung von mobilen Netzteilnehmern mittels moderner Antennensysteme und Funkzellen, die neuartiges Funkspektrum im Millimeterwellenlängenbereich verwenden. Im verlinkten Video ist das grundlegende Konzept am Beispiel unserer Experimentalplattform anschaulich erklärt. Eine Autorenversion des Beitrags ist ebenfalls verfügbar und unten verlinkt. Darüber hinaus wurden in anderen Sessions zahlreiche weitere 5G Themen wie das Internet der Dinge, hochzuverlässige Fahrzeugkommunikation, Mobile Edge Computing, uvm. behandelt. Der komplette Konferenzberichtsband erscheint demnächst im Archiv des IEEE.

Weiterführende Links:

  • Webseite der Veranstaltung
  • Video zu 5G mmWave Experimentalplattform
  • Konferenzbeitrag: K. Heimann, J. Tiemann, D. Yolchyan, C. Wietfeld, „Experimental 5G mmWave Beam Tracking Testbed for Evaluation of Vehicular Communications“, In IEEE 2nd 5G World Forum (5GWF) (WF-5G’19), September 2019. (Autorenversion verfügbar)

Ansprechpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Technische Entwicklung
18.10.2021
Zur Diskussion: 5G im ländlichen Raum
Da rund 23 Prozent der deutschen Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt, ist die Nachfrage nach schnellen, zuverlässigen Verbindungen äußerst hoch. 2019 haben bereits führende Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland angekündigt, bis zu...
Diskussion
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
13.11.2020
5G-Technologie Joint Venture von SK Telecom und der Deutschen Telekom
SK Telecom und die Deutsche Telekom haben vereinbart ein 5G-Technologie Joint Venture zu gründen. Mit jeweils 50 Prozent werden die Unternehmen das Joint Venture halten und je einen Vertreter zur...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
05.09.2019
Telekom baut 5G-Netz in fünf deutschen Städten aus
05.09.2019 Das 5G-Netz der Telekom ist ab sofort in fünf deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München. Zur Internationalen Funkausstellung funken insgesamt 129 5G-Antennen, die richtiges, breitbandiges 5G...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW
10.10.2019
5G.NRW gestaltet Breakout-Session bei der 5G CMM
5G.NRW hat am Dienstag, den 8.10.2019, eine Breakout-Session im Rahmen der Fachkonferenz 5G CMM Expo in Hannover gestaltet. Unter dem Motto „Chancen für die Industrie durch 5G“ ging es in...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
08.09.2020
Telefónica: Virtualisierung des 5G-Kernnetzes
Telefónica Deutschland wird als erster deutscher Netzbetreiber das 5G-Kernnetz und -Netzfunktionen für neue industrielle Lösungen in die Cloud bringen. Somit wird nicht nur eine schnellere Entwicklung von Industrielösungen ermöglicht, sondern...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung, Testfeld
06.01.2021
5G-Testfeld in Dormagen geplant
Die Stadt Dormagen und Currenta, Manager und Betreiber des Chemparks, werden künftig zusammenarbeiten. Bereits jetzt unterstützen sich die Stadt und Currenta in Form von Spenden oder einzelnen gemeinsamen Projekten gegenseitig....
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
20.07.2020
15.000 zusätzliche Antennen
Die Deutsche Telekom wird bis Ende dieser Woche rund 15.000 zusätzliche Antennen aufbauen, die mit 5G im Netz funken. Dabei erhalten die Antennen ein Update für 5G. Errichtet werden die...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
04.06.2020
KI für die Optimierung von 5G
Das kürzlich gestartete EU-Projekt „Artificial Intelligence Aided D-band Network for 5G Long Term Evolution (ARIADNE)“ untersucht, wie sich durch die Nutzung von hohen Frequenzbändern und künstlicher Intelligenz eine fortschrittliche Systemarchitektur...
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
01.07.2020
Funktionale Anforderungen für 5G im industriellen Umfeld
Das neue Whitepaper der 5G-ACIA beschreibt die funktionalen Anforderungen, um die Fähigkeiten nicht-öffentlicher 5G-Systeme den angeschlossenen Industrien und  Automatisierungsanwendungen zugänglich zu machen. Über Expositionsschnittstellen können industrielle Anwendungen auf 5G-Fähigkeiten für...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
26.10.2021
Facts and Figures 2021
In der Reihe „Facts and Figures – Der IKT-Standort Nordrhein-Westfalen“ analysieren wir die neuesten Kennzahlen der Informations- und Kommunikationstechnologiebranche in Nordrhein-Westfalen. Die Publikation enthält Angaben zum IKT-Standort NRW, bietet deutschlandweite...
Publikation ansehen
Competence Center 5G.NRW
29.10.2020
Live Stream Rocket Session
Wir laden Sie herzlich ein, live dabei zu sein! Morgen früh, 10 Uhr, beginnt der Live-Stream zur Rocket Session. Das Competence Center 5G.NRW zieht Bilanz: Wo stehen wir ein Jahr...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Anwendungspotenziale, Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
21.12.2020
Mit 5G Leben retten – DRZ entwickelt Rettungsroboter
Video ansehen