News

Seit 2018 mehr als vier Milliarden Euro Investitionen in Breitbandausbau

Landesregierung, Verbände und Unternehmen diskutierten auf dem dritten GigabitGipfel

Im Jahr 2018 startete der beschleunigte Breitbandausbau in Nordrhein-Westfalen. Netzbetreiber, Verbände sowie der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart vereinbarten dazu, bis 2025 gigabitfähige Netze zu schaffen und bis zum Jahr 2022 alle Schulen zu erschließen. Über die Hälfte der Ziele wurden bisher von den Netzbetreibern erreicht. 66 Prozent der Haushalte haben Zugriff auf gigabitfähige Leitungen und 51 Prozent der Schulen können das Gigabit-Netz verwenden. Für weitere 45 Prozent laufen die Arbeiten an. Während des dritten GigabitGipfels diskutierten die Landesregierung und Unternehmen darüber, wie die Anbindung der verbleibenden Schulen und Gewerbegebiete bis 2022 realisiert werden kann.

„In der Coronakrise zeigt sich, wie wichtig modernste Breitbandnetze für Wirtschaft und Gesellschaft sind. Jetzt bewährt sich, dass wir mit den Netzbetreibern vor zwei Jahren eine Investitionsoffensive gestartet haben: Seither haben die Unternehmen über 3,2 Milliarden Euro in das digitale Festnetz von Nordrhein-Westfalen investiert. Bund und Land haben mit 1,1 Milliarden Euro den Ausbau dort möglich gemacht, wo er nicht wirtschaftlich ist. Seither hat sich die Zahl der Haushalte, die auf das Gigabitnetz zugreifen können, versiebenfacht. Diese Fortschritte verdanken wir dem Engagement der Anbieter und der Kommunen. Die Bezirksregierungen beraten weiter jeden Schulträger, um auch die verbleibenden vier Prozent der Schulen zu erreichen“, so Wirtschafts- und Digitalminister von NRW Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland: „Auf dem ersten GigabitGipfel.NRW haben wir dem Land Gigabit versprochen –und Wort gehalten. Die Zahl unserer Gigabit-Haushalte hat sich seitdem verfünffacht. Fast zwei Drittel aller Bürger haben Zugang zu unserem Gigabit-Internet. Und wir bleiben dran: Nächstes Jahr ist unser gesamtes Netz ein Gigabit-Netz.“

Srini Gopalan, Vorstand Deutsche Telekom: „Die Telekom hält ihr Wort und liefert: Wir werden über 1.240 Schulen in NRW mit einem Glasfaseranschluss versorgen. Rund 18.000 Unternehmen in rund 90 Gewerbegebieten können Gigabit-Anschlüsse der Telekom buchen. Schon heute können 95 Prozent der Bevölkerung mit mehr als 50 Mbit/s surfen. Bis Jahresende funken zwei Drittel unserer 6.300 Mobilfunkstandorte im neuen Standard 5G. Wir investieren dafür mehr in unsere Netze als jeder Wettbewerber – 1,3 Milliarden Euro in NRW in den nächsten zwei Jahren.“

„Seit fast zehn Jahren versorgt Deutsche Glasfaser sukzessive die weißen und grauen Flecken in NRW mit reinen Glasfasernetzen – über eine Milliarde Euro haben wir bis dato dafür investiert. Damit wir die Industrialisierung des Glasfaserausbaus vorantreiben, muss die Politik weiter Akzeptanz für die vielfach erprobten, modernen Verlegeverfahren schaffen, damit diese in allen Kommunen zum anerkannten Standard werden. Wir alle als Unternehmen müssen noch offener werden, Netze gemeinsam zu nutzen“, sagt Uwe Nickl, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser.

Weitere Informationen: Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Das könnte Sie auch interessieren

Breitband, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Technische Entwicklung
25.11.2021
Landesregierung stellt Digitalstrategie 2.0 vor
Mit Blick auf die digitale Transformation des Bundeslandes hat Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren eine große Aufholjagd gestartet. Mittlerweile ist Nordrhein-Westfalen Vorreiter bei der digitalen Infrastruktur und der digitalen Verwaltung...
News-Artikel lesen
Breitband
17.09.2019
Erfolgreiche 5. BUGLAS Infothek
17.09.2019 Über 120 Teilnehmer trafen sich am Dienstag, den 17. September zur 5. gemeinsamen Infothek von atene Kom, BUGLAS, Gigabit.NRW und dem Competence Center 5G.NRW an der Bergischen Universität, um...
News-Artikel lesen
Breitband
20.01.2021
Verstärkte Zusammenarbeit bei grauen Flecken
Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica hat mit der Deutschen Telekom und Vodafone jeweils ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Inhalt der Vereinbarung ist die Kooperation in graue Flecken. Im Gegensatz zu weißen Flecken...
News-Artikel lesen
Breitband, Technische Entwicklung
07.02.2020
Breitbandausbau: 45 Millionen Euro für die Stadt Köln
Die Stadt Köln hat den vorläufigen Förderbescheid des Bundes für den Breitbandausbau erhalten. Für die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker stellt das Vorhaben ein „wichtiges Projekt für die Zukunftssicherheit...
News-Artikel lesen
Breitband, Rollout
25.01.2021
Satellitenkommunikation für Breitbandausbau und 5G
Zusammen mit Eutelsat und Airbus hat das DLR Raumfahrtmanagement in Bonn die Initiative DORF.digital gestartet. Der Breitbandausbau in Deutschland kann durch technologische Fortschritte in der Satellitenkommunikation vorangetrieben werden. Moderne, geostationäre...
News-Artikel lesen
Breitband, Campusnetze, Frequenzen, Rechtliche Regulierung
04.11.2019
Festlegung der 5G-Frequenzgebühren für lokale Anwendungen
Die Bundesnetzagentur hat im Einvernehmen mit den zuständigen Ministerien die Frequenzgebühren für lokale 5G-Anwendungen im Bereich von 3,7 GHz bis 3,8 GHz festgelegt. Dies teilte die Bundesnetzagentur in ihrer Pressemitteilung...
News-Artikel lesen
Breitband
01.10.2020
Stärkere Förderung des Breitbandausbaus
Der Breitbandausbau in Deutschland darf stärker gefördert werden. Dazu hat die EU-Kommission nun dem Plan der Bundesregierung zugestimmt. Bereits gut versorgte Gebiete können ab 2023 Gigabit-Netze mit staatlicher Förderung aufbauen....
News-Artikel lesen
5G mmWave, Anwendungspotenziale, Breitband, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Frequenzen, Technische Entwicklung, Wirtschaftliches Potenzial
17.11.2021
Research and Markets veröffentlicht Studie zu Marktpotentialen im Kontext von 5G mmWave
Die Studie von Research and Markets bietet eine umfangreiche Analyse des aktuellen 5G mmWave Ökosystems, skizziert dessen Herausforderungen und nennt Anwendungsfälle verbunden mit einer Kostenanalyse. Die Studie fokussiert sich auf...
News-Artikel lesen
Breitband
16.03.2020
Kommunale Daten für den Breitbandausbau
Die Bundesnetzagentur erhebt flächendeckend Daten über kommunale Infrastrukturen. Die Daten werden im Nachgang in einem Infrastrukturatlas zugänglich gemacht. Bundesweit müssen sich dafür 11.000 Kommunen verpflichten, Daten zu liefern. Das Ziel...
News-Artikel lesen
Breitband
14.09.2020
Schließung weißer Flecken in Münster
Vom Glasfaserausbau in den unterversorgten Bereichen der Stadt Münster sollen 2.008 Wohnhäuser, 93 Gewerbeobjekte, elf Schulen sowie zwei Krankenhäuser profitieren. Dafür erhalten die Anwohner der Adressen durch das Bundesförderprogramm Breitband...
News-Artikel lesen
Breitband
04.05.2021
Bundesnetzagentur: Ergebnisse der Breitbandmessung
Die Bundesnetzagentur hat ihre Ergebnisse zur Breitbandmessung veröffentlicht. Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann: „Gegenüber den Vorjahren ist die Entwicklung positiv. Zwar erreichen Kunden nach wie vor oft nicht die Geschwindigkeit,...
News-Artikel lesen