News

Smarte Häfen mit 5G-Campusnetzen

Bericht "Connected Ports: A Guide to Making Ports Smarter with Private Cellular Technology" von Ericsson erschienen

In dem neuen Bericht „Connected Ports“ von Ericsson werden intelligente Anwendungsfälle skizziert, die den Hafenbetrieb optimieren, neue Kostensenkungen schaffen, die Sicherheit der Mitarbeiter erhöhen und die Nachhaltigkeit durch den Einsatz privater Mobilfunktechnologien steigern.

Häfen und Schifffahrt spielen eine essentielle Rolle für eine gut funktionierende Weltwirtschaft. Im Jahr 2019 machte der Handel laut der Weltbank über 60 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) aus. Nach Angaben der Internationalen Schifffahrtkammer ermöglicht die Schifffahrt dabei rund 90 Prozent des Welthandels.

Der Bericht von Ericsson zeigt auf, wie die Herausforderungen von Maschinenstillständen, überfüllten Häfen beim Be- und Entladen, Arbeitssicherheit und Umweltbelastung mit privaten Mobilfunknetzen gelöst werden könnten. 5G-Campusnetze bieten eine schnelle, zuverlässige und sichere Konnektivität, die die Netzwerkinfrastruktur eines intelligenten Hafens benötigt. So können große Datenmengen verarbeitet werden, die von Kränen, Fahrzeugen, Geräten und Arbeitern erzeugt werden.

Zusammen mit ifm electronic, einem führenden Anbieter von Sensortechnologie, und der Unternehmensberatung Arthur D. Little, hat Ericsson fünf Use Cases mit den nutzbringendsten Anwendungen für Smart Port-Technologien untersucht und quantifiziert:

  • Ferngesteuerte Ship-to-Shore-Kräne be- und entladen Containerschiffe und bewegen Container zwischen Schiff und Dock mit Präzision und Manövrierfähigkeit.
  • Automatisierte, bereifte Portalkräne stapeln Container in Terminals, was besonders wichtig ist, wenn eine hohe Stapelkapazität und gute Manövrierfähigkeit erforderlich sind.
  • Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTS) navigieren mit Hilfe von intelligenten 3D-Sensoren durch den Hafen und handhaben alle Hafenmaterialien, wodurch Energiekosten und Unfallrisiken reduziert werden.
  • Die Zustandsüberwachung erkennt Fehler, bevor sie auftreten, reduziert ungeplante Ausfallzeiten und maximiert die Anlagenproduktivität.
  • Drohnen liefern Dokumente vom Schiff zum Land und reduzieren so die Kosten und die Umweltbelastung durch bemannte Boote, während sie gleichzeitig die Sicherheitsüberwachung der Häfen übernehmen.

Der Bericht prognostiziert, dass sich alle fünf Anwendungsfälle zusammen in weniger als zwei Jahren vollständig amortisieren können. Bis zum fünften Jahr soll der ROI für einen Standard-Basishafen 178 Prozent betragen.

Der italienische Hafen Livorno setzt bereits intelligente Technologien ein, zum Beispiel durch die Nutzung von 5G-Technologien, um den Austausch von Echtzeitinformationen zwischen den Akteuren im Terminalprozess des Hafens zu optimieren. Diese Anwendungen haben zudem das Potenzial, die CO2-Emissionen für einen Terminalbetrieb um 8,2 Prozent zu reduzieren.

Weitere Informationen finden Sie hier: Ericsson.

Das könnte Sie auch interessieren

5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
19.02.2021
5G-Einsatz im Rettungswesen
Das Projekt „Rettungsbürger/in und Smarter Rettungseinsatz“ hat einen Förderbescheid für den 5G-Einsatz im Rettungswesen erhalten. Ziel des Projekts ist es, durch die Nutzung von 5G-gestützter Technik im Rettungswesen Menschenleben besser...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
13.01.2020
Erstes 5G-vernetztes Fahrzeug soll bis Mitte 2021 auf den Markt
BMW und Samsung kooperieren: Geplant ist, ein 5G-vernetztes Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Der BMW iNext soll ab Mitte 2021 verfügbar sein, die 5G-Technik für das Fahrzeug liefert Samsung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Reallabor, Technische Entwicklung, Testfeld
16.12.2019
5G-Reallabor in der Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und andere Forschungseinrichtungen haben für den Aufbau eines offenen 5G-Reallabors in der Region Braunschweig-Wolfsburg vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
08.11.2019
Studie: Neue Geschäftsmöglichkeiten durch 5G
Das Infosys Knowledge Institute (IKI) hat eine neue Studie über den aktuellen Stand der 5G-Einführung veröffentlicht. Im Rahmen einer Umfrage sammelte das Institut neue Erkenntnisse zu Chancen und Herausforderungen der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
12.08.2020
5G-Integration in Produkt und Produktion
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) hat den Leitfaden „5G im Maschinen- und Anlagenbau – Leitfaden für die Integration von 5G in Produkt und Produktion“ publiziert, der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
24.09.2019
Ericsson eröffnet das Center of Excellence für die Industrie 4.0
24.09.2019 Im Rahmen des Ericsson Industry 4.0 Forums in Aachen gab der schwedische Mobilfunknetzausrüster die Eröffnung eines Center of Excellence Industry 4.0 am Forschungs- und Entwicklungsstandort (F&E-Standort) Eurolab bei Aachen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
15.06.2020
5G Fixed Wireless Access als attraktivster 5G-Anwendungsfall
Der Mobilfunkbetreiber Nokia hat neue Forschungsergebnisse veröffentlicht, die den 5G Fixed Wireless Access (FWA) als den reizvollsten 5G-Anwendungsfall bei den Verbrauchern weltweit hervorheben. Die Studie wurde vom Marktforschungs- und Beratungsunternehmen...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung, Testfeld
06.01.2021
5G-Testfeld in Dormagen geplant
Die Stadt Dormagen und Currenta, Manager und Betreiber des Chemparks, werden künftig zusammenarbeiten. Bereits jetzt unterstützen sich die Stadt und Currenta in Form von Spenden oder einzelnen gemeinsamen Projekten gegenseitig....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
14.12.2020
Bundesregierung zeigt Anwendungsbeispiele von 5G
Die Bundesregierung bietet einen Überblick über Vorteile des neuen Mobilfunkstandards. Fünf Themengebiete, darunter Beispiele aus den Bereichen „Schnelleres Internet“, „Telemedizin“, „Smart Cities“ und „Intelligente Produktion“, werden aufgezeigt. 5G ermöglicht schnelleres,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Überblick
07.01.2020
Whitepaper zu Cloud-nativen Ansätzen und 5G Service-Innovationen
Das Whitepaper “5G Services Innovation” befasst sich mit neuen 5G-Diensten für eine Vielzahl von Anwendungen, wie u.a. Cloud-Gaming, Smart Utility Grid-Verbesserungen, unbemannte Luftfahrzeuge und weiteren Diensten. Dabei werden sowohl Hindernisse...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Wirtschaftliches Potenzial
18.12.2019
Kreis Lippe wird 5G-Modellregion
138 Einreichungen gab es für den „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ –  50 Regionen wurden nun ausgewählt, darunter der Kreis Lippe, der eine Förderung von 100.000 Euro erhält. In...
News-Artikel lesen