News

Telefónica 5G-Ausbau verläuft schneller als bei bisherigen Mobilfunktechnologien

Der Telefónica Deutschland CTO Mallik Rao beantwortete der Nachrichten-Website heise online Fragen zum aktuellen Ausbaustand im O²-Netz, "echtem 5G" und den Chancen von Open RAN

Der Netzanbieter 1&1 kündigte vor kurzer Zeit an, ein eigenes 5G-Netz aufbauen zu wollen. Der Ansatz von 1&1 unterscheidet sich insofern von den Ansätzen der bereits etablierten 5G-Netz Betreiber, sodass der Konzern auf ein vollständiges 5G-Open RAN Netz setzt. Von dieser Technologie wird sich versprochen, flexibler und weniger Abhängig von Netzwerkausrüstern zu sein. Zudem kündigte der 1&1-CEO Ralph Dommermuth an, „im Gegensatz zu unseren Wettbewerbern ausschließlich echtes 5G“ bauen zu wollen. Diese Anspielung auf die Dynamic Spectrum Sharing (DSS) Technologie gilt vor allem Vodafone und der Telekom, welche mit dieser Technologie schnell viel Fläche abdecken konnten.

Doch auch der Ausbau von 5G auf dem dafür vorgesehenen 3,6-GHz-Band macht deutliche Fortschritte. So betreibt die deutsche Telekom 1.800 Antennen in 30 Städten sowie Telefónica Deutschland 2.300 Antennen in über 80 Städten im 3,6-GHz-Band. Telefónica Deutschland setzt zudem die DSS- Technologie nur vereinzelnd ein.

Der CTO von Telefónica Deutschland, Mallik Rao, beantwortete der Nachrichten-Website heise online Fragen zum aktuellen Ausbaustand im O²-Netz, „echtem 5G“ und den Chancen von Open RAN.

Laut Mallik Rao schreitet der 5G Ausbau von O² schneller voran als bei den vorigen Mobilfunktechnologien. So dauerte der vollständige Rollout von 4G rund zehn Jahre, während eine Vollversorgung von 5G bereits innerhalb von fünf Jahren geplant ist. Bis zum Ende des Jahres 2021 plant das Unternehmen 30 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G zu versorgen. Zudem werden laut dem Telefónica Deutschland CTO, von den 4 Milliarden Euro an Investitionen, welche von 2020 bis 2022 getätigt werden sollen, ein Großteil in den Ausbau des 5G Netzes fließen.

In Hinblick auf den Start eines eigenständigen 5G Netzes antwortete Mallik Rao, dass der Konzern technisch in der Lage wäre ein 5G-Standalone-Netz anzubieten, jedoch abwarten möchte bis genügend Endgeräte 5G SA technologisch unterstützen würden. Auch der Technologie des Dynamic Spectrum Sharing (DSS) steht der Konzern nicht komplett abgeneigt gegenüber, so ist geplant, DSS in Zukunft an ausgewählten Standorten einzusetzen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: heise online

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
12.08.2021
5G-Campusnetzplaner in Version 1.4 mit neuem Feature
Nachdem bereits mit dem letzten Release des stark frequentierten 5G-Campusnetzplaners die Erweiterung auf lokale und regionale Netze im 26 GHz Band eingeführt wurde, ermöglicht die neueste Version des Campusnetzplaners die...
News-Artikel lesen
Rollout
17.06.2022
O2 Telefónica und BUGLAS vereinbaren Rahmenvertrag für den beschleunigten 5G-Ausbau
Der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica und der Bundesverband Glasfaseranschluss (BUGLAS) haben einen Rahmenvertrag für den beschleunigten 5G-Ausbau in Deutschland vereinbart. Zum einen können O2 Telefónica und die BUGLAS-Netzbetreiber durch die beschlossene...
News-Artikel lesen
6G, Standardisierung, Technische Entwicklung
18.11.2020
5G.NRW mit Teilnahme an internationaler Webinar-Reihe zu 6G Forschungsvisionen
Das Competence Center 5G.NRW hat nach einer internationalen Zusammenarbeit zur Entwicklung von Ideen und Konzepten für ein White Paper zu Critical and Massive Machine Type Communication (MTC) towards 6G nun...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
23.09.2021
Ericsson stellt neue 5G-Antenne vor – leichter, kleiner und energieeffizienter
Ericsson hat am 21.09.2021 seine neueste 5G-Antenne aus dem Massive MIMO-Portfolio vorgestellt: die ultraleichte AIR 3268 für städtische und vorstädtische Gebiete. Mit einem Gewicht von nur 12 Kilogramm und 23...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
15.03.2021
Initiative „DatenMarktplatz.NRW“
Die Initiative „DatenMarktplatz.NRW“ von der Kölner senseering GmbH, dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und dem Fraunhofer-Institut für angewandte Informationstechnik FIT ist ein souveräner sowie...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
02.12.2020
Übergang zu offenen und interoperablen Netzwerken
5G Americas hat das Whitepaper „Transition Toward Open & Interoperable Networks“ veröffentlicht. In dem Whitepaper werden Aspekte der Software-/Hardware-Disaggregation, offene Schnittstellen, Interoperabilität zwischen mehreren Anbietern, das Open RAN-Ökosystem und die...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
25.05.2021
Der Mobilfunknetzausbau geht weiter
Die Bundesnetzagentur hat ihren Jahresbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Aus dem Bericht geht hervor, dass der Mobilfunkausbau voranschreitet. So stieg die Anzahl an Funk-Basisstationen um 18 Prozent auf 224.554...
News-Artikel lesen
Rollout
19.08.2021
European 5G Observatory Report zieht Zwischenbilanz für die Entwicklung der 5G-Netze in Europa
Im Rahmen des zwölften Quartalsberichtes der Europäischen 5G-Beobachtungsstelle für das zweite Quartal 2021 wird die Entwicklung der 5G-Netze in den EU-Mitgliedsstaaten aufgezeigt. Ende Juni 2021 waren in 25 der 27...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
18.06.2020
Abschluss des EU-geförderten Projekts „5G-TANGO“
5G kann die Produktion in Deutschland verbessern – zuvor müssen die Technologien und Schnittstellen allerdings erprobt und entwickelt werden, um die Technologie künftig flächendeckend einzusetzen. Diese Aufgaben hatte das seit...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
06.08.2019
5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion
06.08.2019 Mercedes-Benz Cars errichtet zusammen mit dem Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der „Factory 56“ in Sindelfingen ein 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. In einem über 20.000 Quadratmeter...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
20.10.2021
Erster erfolgreicher Test für aktive Steuerung der Leistungsparameter bei 5G Network Slicing
Der Deutschen Telekom und Ericsson ist es gelungen, die weltweit erste Implementierung von 5G Ende-zu-Ende (E2E) Enterprise Network Slicing und Network Exposure Funktionen (NEF) zu demonstrieren. Die spezielle Steuerungsschnittstellen-Funktion NEF...
News-Artikel lesen
Software, Technische Entwicklung
02.10.2019
5GSatOpt: Kann ein Satellitennetzwerk 5G überall verfügbar machen?
02.10.2019 Im Projekt 5GSatOpt – „Design, Evaluation and Optimization of 5G Satellite Constellations for the Internet of Everything and Everywhere” – an der Universität Bremen soll ermittelt werden, inwiefern Deutschland...
News-Artikel lesen