Blog

Wie die Technik den Medizin- und Gesundheitsbereich in den kommenden Jahren prägen wird

Analyse des Tech Trend Report 2022 für Health and Medicine des Future Today Institutes

Welche aufsteigenden Technologietrends und -entwicklungen innerhalb der kommenden Jahre unsere Welt maßgeblich prägen werden, hat die amerikanische Unternehmensberatung Future Today Institute (FTI) zusammengefasst. Dabei geht das FTI innerhalb seines zum 15-jährigen Jubiläum erschienenen Tech Trend Reports 2022 auf 14 verschiedene Themenfelder ein, darunter auch Health and Medicine. Mit Blick auf den Einsatz der Technik werden für das FTI sowohl Start Ups als auch große Technologieunternehmen („Big Tech“) wie Amazon und Google in Zukunft eine zunehmend größere Rolle im Bereich Gesundheit und Medizin spielen, indem sie zu einer strategischen Umstrukturierung und Neuausrichtung dieses Bereiches beitragen.

Gleichzeitig spielen Telemedizin bzw. Remote Anwendungen innerhalb der Medizin und Gesundheit nach den Trend-Prognosen des Future Today Institutes eine zentrale Rolle. So besitzen folgende fünf, und damit über die Hälfte der insgesamt neun Prognosen in Bezug auf Digitalisierung im Bereich Gesundheit und Medizin, einen Telemedizin-Bezug:

  • Die Entwicklung von Telemedizin hin zu einer ganzheitlichen Leistung, die die Entstehung von Start Ups in diesem Bereich fördere
  • Die Verlagerung von (Dienst-)Leistungen im Bereich Medizin und Gesundheit in den privaten Raum unter Nutzung von Technik
  • Die Befähigung neuer Möglichkeiten innerhalb der Remote Diagnostik, die durch die Weiterentwicklung von Sensoren sowie Künstlicher Intelligenz möglich gemacht werde
  • Der die Möglichkeiten innerhalb der Telemedizin und medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung verändernde zunehmende Einsatz von Augmented und Virtual Reality innerhalb der
    • Pflege
    • medizinischen Bildung
    • der operativen Unterstützung in Echtzeit
  • Die Reduzierung von anfallenden Kosten im Bereich Gesundheit und Medizin durch die Möglichkeiten der Remote Überwachung von Patient*innen.

Auch im von Seiten des Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) geförderten Projektes Giga for Health wird sich intensiv mit dem von Seiten des FTIs als für den Gesundheits- und Medizinbereich zukunftsweisendem Thema Telemedizin auseinandergesetzt, u.a. innerhalb der

  • Patient*innenüberwachung
  • Kompetenzerweiterung innerhalb von Operationen sowie durch die Zusammenschaltung zweier räumlich getrennter Ärzt*innenteams in Echtzeit
  • Verkürzung von Rettungsketten durch u.a. Remote Diagnostik.

Gleichzeitig wird im Projekt untersucht, wie der Einsatz der fünften Mobilfunkgeneration Augmented Reality-Applikationen im Bereich Telemedizin sowie innerhalb der medizinischen Aus-, Fort und Weiterbildung bereichern kann. Damit wird in Giga for Health an mehreren der von Seiten des FTIs benannten Trendfeldern gearbeitet.

Die einzelnen Ausgaben des Tech Trend Reports 2022 stehen auf der Website des FTI kostenlos zum Download bereit.

Autorin: Hannah M. Seichter (5G.NRW Giga for Health Projekteam an der Bergischen Universität Wuppertal).