News

Bundesregierung plant vermutlich eine Zulassung der Huawei-Technik für den 5G-Netzausbau

Handelsblatt berichtet aus Regierungskreisen

15.10.2019

Huawei darf nach monatelangen Debatten der Vertreter der Bundesregierung Komponenten für das gesamte, deutschlandweite 5G-Netz liefern, wie die Online-Plattform Golem mitteilte.

Der Beschluss der Bundesregierung soll demnach in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Nicht enthalten sei dabei eine zuvor diskutierte Klausel, die Huawei den Marktzugang versperren würde. Eine schärfere Fassung der Anforderungen wurde dabei abgewendet, da laut Regierungskreisen Bundeskanzlerin Merkel eine Spannung zwischen Deutschland und China befürchte.

Kritik an Huawei-Technik

Die Huawei-Technik steht im Westen bereits länger in der Kritik: Mögliche Spionage- und Sabotage-Aktionen werden dem Unternehmen vorgeworfen. Anders als in Deutschland haben Japan, Australien, Neuseeland und Taiwan Sperrklauseln eingeführt. Auch die USA warnen vor der chinesischen Netztechnik.

Die Bundesnetzagentur wird voraussichtlich in den nächsten Tagen einen aktuellen Entwurf der Sicherheitsbestimmungen für das 5G-Netz publizieren. Laut dem Handelsblatt lege der Entwurf fest, dass Netzbetreiber wie Vodafone und Telekom kritische Bereiche der Netzarchitektur selbst erkennen – ausschließlich für diese solle ein erhöhtes Sicherheitsniveau bestehen. Grund dafür sei die Überschaubarkeit der Anzahl kritischer Komponenten sowie die Praktikabilität der Sicherheitsprüfung.

Das Thema 5G wird auch in der EU vielfach diskutiert: 5G sei dabei eine Frage der nationalen Sicherheit. Die Entscheidung der Regierung treffe auf Widerstand. So nennt unter anderem der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen, Huawei als nicht vertrauenswürdig, da das Unternehmen maßgeblich staatlich gelenkt sei. Ebenso kritisch sehen Datenschützer die Beteiligung des chinesischen Telekommunikationsausrüsters am 5G-Netzausbau in Deutschland. Diese fordern die Förderung eigener Kompetenzen und Strategien für den Ausbau.

Die Meinung von Sicherheitsexperten sind divers: Netzbetreiber forderten bereits mehrfach Huawei nicht gänzlich vom 5G-Ausbau auszusperren – die Entscheidung der Bundesregierung wurde demnach positiv aufgenommen. Trotz dessen sei die Frage der Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) noch unbeantwortet. Nach Aussagen des Technikchefs von Ericsson, Erik Ekudden, halte er die Offenlegung von Quellcodes von Huawei für ungeeignet. Grund sei die kontinuierliche Inspektion von Produktupdates durch Behörden. Bei Nicht-Einhaltung der Inspektionen könne dies jedoch dazu führen, dass Ericsson nicht zertifiziert werde. Der Netzbetreiber Nokia hat sich zur Veröffentlichung von Quellcodes bisher noch nicht geäußert.

Weitere Informationen finden Sie hier: Golem.

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rollout, Wirtschaftliches Potenzial
14.11.2019
Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica
Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
10.06.2020
Zukunftstechnologien: Innovationsstandort Deutschland unter Druck
Die Bertelsmann Stiftung hat ihre neue Studie „Weltklassepatente in Zukunftstechnologien – Die Innovationskraft Ostasiens, Nordamerikas und Europas“ veröffentlicht. Betrachtet werden dabei bedeutsame Patente in 58 Zukunftstechnologien, wie 3D-Druck, 5G und...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
25.07.2019
Whitepaper zu Trends, Enablern und Infrastruktur der 5G-Technologie
25.07.2019 Die Arbeitsgruppe 5G Architecture im Rahmen der 5G PPP-Initiative beschäftigt sich mit der Erfassung neuer Trends und technologischer Schlüsselfaktoren für die Realisierung der 5G-Architektur. Ziel ist es auch, die...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Rechtliche Regulierung
05.02.2021
1 Jahr 5G Campusnetzplaner
Das Competence Center reagiert auf die sehr große Resonanz und den Zuspruch von mittlerweile über 9.200 Nutzern, bestehend aus Infrastrukturherstellern, Netzbetreibern und vorrangig industriellen sowie kommunalen Anwendern, und integriert neben...
Blog-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.09.2019
5G: Wie Start-ups die Zukunft gestalten
09.09.2019 Der Deutsche Startup Verband und Vodafones Accellerator-Programm haben gemeinsam den Report „5G. Wie Start-ups die Zukunft gestalten“ veröffentlicht. Anhand von verschiedenen Branchen wird gezeigt, welches Potenzial 5G-Technologien in Start-ups...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
09.01.2020
Leitfaden: Von der Einzelanwendung zur systemisch vernetzten Gesamtlösung
Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) hat einen Kooperationsleitfaden veröffentlicht. Der Leitfaden gibt Aufschluss darüber, wie Unternehmenskooperationen in der IT-Branche erfolgreich begonnen und durchgeführt werden können. Ziel des Kooperationsleitfadens ist es, Unternehmen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
16.12.2021
300-fache Steigerung des Mobilen Datenverkehrs in den letzten 10 Jahren
Den rasend schnellen Wandel der mobilen Kommunikation hat wahrscheinlich jede Person sowohl im Privaten als auch im Beruf erlebt. Das macht auch Fredrik Jejdling, Executive Vice President und Head of...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Mobilität, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
18.11.2021
Untersuchungen zu potentiellen Gefahren für die Flugsicherheit durch 5G
In den Vereinigten Staaten von Amerika häufen sich die Meldungen, dass der neue Mobilfunkstandard 5G sich störend auf die Funkhöhenmesser von Flugzeugen auswirken würde. Aus diesem Grund nimmt sich nun...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0
15.11.2019
BMVI fördert Aachener 5G-Projekt mit 6,2 Millionen Euro
Im Zuge des 5G-Innovationsprogramms erhält das Projekt „5G Industry Campus Europe“ vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) eine Förderung. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
28.08.2019
2020 werden 5G-Umsätze von 4,2 Mrd. US-Dollar erwartet
28.08.2019 Im Jahr 2020 wird der weltweite Umsatz mit 5G-Mobilfunknetzinfrastrukturen 4,2 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Anstieg von 89% gegenüber 2019 von 2,2 Milliarden US-Dollar entspricht – so die Prognose...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Industrie 4.0, Wirtschaftliches Potenzial
30.01.2020
Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ erhält Förderung vom Bundesverkehrsministerium
Das Projekt „Zukunftsnetz Schwerte“ der Stadt Schwerte wird im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Durch die Förderung können nun Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle zum...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Competence Center 5G.NRW, Wirtschaftliches Potenzial
03.12.2019
Minister Pinkwart über den anstehenden Wettbewerb 5G.NRW
Video ansehen