Blog

Machbarkeitsstudie für eine „Smart Factory“

Münsterländisches Lebensmittel-Unternehmen Berief Food erkundet Potentiale eines 5G-Campusnetzwerkes

Kann die neue Mobilfunk-Generation 5G als Schlüsseltechnologie für schnellere und flexiblere Abläufe in Produktionsbetrieben dienen? Die Berief Food GmbH in Beckum will das in einer Machbarkeitsstudie herausfinden. Das Familienunternehmen aus dem Münsterland, spezialisiert auf pflanzliche Lebensmittel, wurde mit seinem 5G-Projekt im Rahmen des 5G-Wettbewerbs des Landes Nordrhein-Westfalen unter 24 Bewerbern ausgewählt.

Mit Campusnetzwerk zur Industrie 4.0

Gesucht werden innovative Anwendungen für den Einsatz der 5G-Technologie über den normalen Mobilfunk hinaus. Das spannende: Unternehmen können mit 5G sogenannte Campusnetzwerke betreiben – eigene, lokale Mobilfunknetze für ultraschnelle Datenverbindungen im Betrieb. Weil 5G sehr große Datenmengen nahezu ohne Zeitverzögerung übermitteln kann, gilt es als Schlüssel für die „Smart Factory“, die „intelligente Fabrik“ der Industrie 4.0.

Bei Berief gibt es dazu jede Menge Ideen: Sensoren, die Mitarbeitern ein exaktes digitales Abbild von Produktionsprozessen und Maschinenpark liefern, oder fahrerlose Transportsysteme mit Trackingfunktion, die millisekundengenau die Position von Waren und Rohstoffen im Werk anzeigen. Das Ziel ist klar: Ein noch schnellerer Datenaustausch über ein betriebsinternes 5G-Campusnetzwerk soll eine horizontale Vernetzung aller Prozesse und somit ganz neue Funktionen möglich machen. Dazu gehört auch eine noch höhere Flexibilität, mit der sich in kleineren Chargen auf den Kunden maßgeschneiderte Produkte herstellen lassen.

Prozesse in Echtzeit vernetzen

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie arbeitet Berief Food daran, mit 5G ganze Prozesse wie Produktion, Qualitätssicherung und Intralogistik in Echtzeit zu vernetzen und den Mitarbeitern wichtige Informationen schneller und übersichtlicher zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen stellt Tofu sowie pflanzliche Drinks und Ghurts auf Soja- und Haferbasis her. Starkes Wachstum in diesem Markt erfordert nun einen Ausbau des Standortes Beckum. Dafür braucht Berief neue, schnelle und platzsparende betriebsinterne Lösungen. Und: Der Bio-Pionier Berief will den Digitalisierungs-Schritt auch mit einem Plus an Nachhaltigkeit verbinden.

Studie mit Pilotwirkung für andere Unternehmen

Auf die Ergebnisse aus der Machbarkeitsstudie darf man gespannt sein. Erweist sich 5G tatsächlich als wahrer Technologie-Turbo im Betrieb, will Berief mit dem gewonnenen Know-how ein eigenes Campusnetzwerk aufbauen. Und weil die Projektdetails im Rahmen des NRW-Landeswettbewerbs veröffentlicht werden, können von den 5G-Erfahrungen bei Berief auch viele andere Unternehmen profitieren – für ihren eigenen Weg zur „Smart Factory“.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Mobilität
20.09.2019
5G für die Baustelle
20.09.2019 Ein selbstfahrender Bagger, ein kabelloses 5G-Netzwerk mit Baustellencloud und intelligente Werkzeuge – mit Technologien wie diesen kann eine digitalisierte Baustelle den Herausforderungen der Zukunft wie z. B. dem Fachkräftemangel...
News-Artikel lesen
Mobilität
26.04.2021
5G-Fahrtests auf Teststrecke in Aldenhoven
Sony und Vodafone haben 5G-Fahrtests auf einer Teststrecke in Aldenhoven mit dem Elektroauto-Prototyp VISION-S durchgeführt. Durch die Evolution der Kommunikationstechnologie steigt die Bedeutung an hochmodernen mobilen Kommunikationsinfrastrukturen auf Basis von...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Anwendungspotenziale, Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Telemedizin
29.12.2020
5G im Gesundheitsbereich
Video ansehen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
06.08.2019
5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion
06.08.2019 Mercedes-Benz Cars errichtet zusammen mit dem Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der „Factory 56“ in Sindelfingen ein 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. In einem über 20.000 Quadratmeter...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
07.08.2019
Elektromobilhersteller e.GO nutzt Campusnetz
07.08.2019 Gemeinsam mit Vodafone und dem Ausrüster Ericsson hat der Elektromobilhersteller e.GO ein Campusnetz mit 5G-Technologie in seinem Werk 1 am Standort Aachen Rothe Erde aufgebaut. In der „Two Touch...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Competence Center 5G.NRW, Förderwettbewerb 5G.NRW
28.12.2020
Förderwettbewerb 5G.NRW geht in die zweite Runde
Video ansehen
Mobilität
16.09.2020
Fortgeschrittene Fahrsysteme durch 5G-V2X
Das aktuelle Whitepaper „A Visionary Roadmap for Advanced Driving Use Cases, Connectivity Technologies, and Radio Spectrum Needs” von 5GAA wurde veröffentlicht. Das Whitepaper präsentiert die Ergebnisse der 5GAA-Studien zur Entwicklung...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Reallabor, Technische Entwicklung, Testfeld
16.12.2019
5G-Reallabor in der Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und andere Forschungseinrichtungen haben für den Aufbau eines offenen 5G-Reallabors in der Region Braunschweig-Wolfsburg vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 120 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
Die Bundesnetzagentur hat mittlerweile seit eineinhalb Jahren den Frequenzbereich 3.700-3.800 MHz für lokale Frequenznutzung geöffnet. Die Frequenzen können beispielsweise  für industrielle Campusnetze verwendet werden. Zuteilungsnehmer sind vor allem mittelständige und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
28.02.2020
5G für die Luftfahrtindustrie
Im Februar wurden die ersten privaten 5G-Funknetze für zwei Innovationsprojekte im Bereich der VIP-Ausstattung und Triebwerksüberholung auf der Lufthansa Technik-Basis Hamburg in Betrieb genommen. Zur Erprobung der Technologie hat Lufthansa Technik...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
13.01.2020
Erstes 5G-vernetztes Fahrzeug soll bis Mitte 2021 auf den Markt
BMW und Samsung kooperieren: Geplant ist, ein 5G-vernetztes Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Der BMW iNext soll ab Mitte 2021 verfügbar sein, die 5G-Technik für das Fahrzeug liefert Samsung...
News-Artikel lesen