Blog

Machbarkeitsstudie für eine „Smart Factory“

Münsterländisches Lebensmittel-Unternehmen Berief Food erkundet Potentiale eines 5G-Campusnetzwerkes

Kann die neue Mobilfunk-Generation 5G als Schlüsseltechnologie für schnellere und flexiblere Abläufe in Produktionsbetrieben dienen? Die Berief Food GmbH in Beckum will das in einer Machbarkeitsstudie herausfinden. Das Familienunternehmen aus dem Münsterland, spezialisiert auf pflanzliche Lebensmittel, wurde mit seinem 5G-Projekt im Rahmen des 5G-Wettbewerbs des Landes Nordrhein-Westfalen unter 24 Bewerbern ausgewählt.

Mit Campusnetzwerk zur Industrie 4.0

Gesucht werden innovative Anwendungen für den Einsatz der 5G-Technologie über den normalen Mobilfunk hinaus. Das spannende: Unternehmen können mit 5G sogenannte Campusnetzwerke betreiben – eigene, lokale Mobilfunknetze für ultraschnelle Datenverbindungen im Betrieb. Weil 5G sehr große Datenmengen nahezu ohne Zeitverzögerung übermitteln kann, gilt es als Schlüssel für die „Smart Factory“, die „intelligente Fabrik“ der Industrie 4.0.

Bei Berief gibt es dazu jede Menge Ideen: Sensoren, die Mitarbeitern ein exaktes digitales Abbild von Produktionsprozessen und Maschinenpark liefern, oder fahrerlose Transportsysteme mit Trackingfunktion, die millisekundengenau die Position von Waren und Rohstoffen im Werk anzeigen. Das Ziel ist klar: Ein noch schnellerer Datenaustausch über ein betriebsinternes 5G-Campusnetzwerk soll eine horizontale Vernetzung aller Prozesse und somit ganz neue Funktionen möglich machen. Dazu gehört auch eine noch höhere Flexibilität, mit der sich in kleineren Chargen auf den Kunden maßgeschneiderte Produkte herstellen lassen.

Prozesse in Echtzeit vernetzen

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie arbeitet Berief Food daran, mit 5G ganze Prozesse wie Produktion, Qualitätssicherung und Intralogistik in Echtzeit zu vernetzen und den Mitarbeitern wichtige Informationen schneller und übersichtlicher zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen stellt Tofu sowie pflanzliche Drinks und Ghurts auf Soja- und Haferbasis her. Starkes Wachstum in diesem Markt erfordert nun einen Ausbau des Standortes Beckum. Dafür braucht Berief neue, schnelle und platzsparende betriebsinterne Lösungen. Und: Der Bio-Pionier Berief will den Digitalisierungs-Schritt auch mit einem Plus an Nachhaltigkeit verbinden.

Studie mit Pilotwirkung für andere Unternehmen

Auf die Ergebnisse aus der Machbarkeitsstudie darf man gespannt sein. Erweist sich 5G tatsächlich als wahrer Technologie-Turbo im Betrieb, will Berief mit dem gewonnenen Know-how ein eigenes Campusnetzwerk aufbauen. Und weil die Projektdetails im Rahmen des NRW-Landeswettbewerbs veröffentlicht werden, können von den 5G-Erfahrungen bei Berief auch viele andere Unternehmen profitieren – für ihren eigenen Weg zur „Smart Factory“.

Das könnte Sie auch interessieren

Campusnetze, Technische Entwicklung
14.07.2021
KUKA setzt bei der Entwicklung intelligenter Automatisierung auf 5G-Konnektivität
Die Firma Nokia hat bekannt gegeben, dass KUKA in ihrem Smart Production and Development Center in Augsburg ein privates Funknetz von Nokia einsetzen wird. KUKA ist ein führender Hersteller von...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 120 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
News-Artikel lesen
Campusnetze, Competence Center 5G.NRW
29.09.2020
5G Campusnetzplaner mit neuem Feature
Das bisherige Angebot seitens des Competence Center 5G.NRW, mit dem Campusnetzplaner Unternehmen die Eintrittshürden in das 5G Campusnetzthema zu senken, wird um ein weiteres Feature erweitert. Seit dem 21.09.2020 hat...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Competence Center 5G.NRW, Förderwettbewerb 5G.NRW
28.12.2020
Förderwettbewerb 5G.NRW geht in die zweite Runde
Video ansehen
Campusnetze
20.08.2020
Entwicklung von Lösungen für private 4G- und 5G-Netze
NTT DATA, führender Anbieter von Business- und IT-Lösungen, und Mavenir, branchenführender Anbieter von Cloud-nativer Netzwerksoftware für Telekommunikationsanbieter, haben eine strategische Zusammenarbeit angekündigt. Ziel der Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung eines...
News-Artikel lesen
Campusnetze
16.02.2021
Gemeinsame Campusnetz-Initiative von Ericsson und T-Systems
Ericsson und T-Systems haben eine Campusnetz-Initiative gestartet, um ein vollständig integriertes Lösungspaket für Campusnetze anzubieten. Grundlagen der Kooperation sind die Campusnetz-Infrastruktur von Ericsson und die Edge Computing-Fähigkeiten von T-Systems. Die...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Förderwettbewerb 5G.NRW, Testfeld
04.08.2021
5G Campusnetze: Was steckt dahinter?
5G Campusnetze sollen als „private“ Mobilfunknetze die Basis für eine zukunftsfähige Infrastruktur in vielfältigen Bereichen, wie z. B. Industrie, Medizin oder der Forschung bilden. Hinter dem Begriff Campusnetz verbirgt sich...
Blog-Artikel lesen
Mobilität
26.04.2021
5G-Fahrtests auf Teststrecke in Aldenhoven
Sony und Vodafone haben 5G-Fahrtests auf einer Teststrecke in Aldenhoven mit dem Elektroauto-Prototyp VISION-S durchgeführt. Durch die Evolution der Kommunikationstechnologie steigt die Bedeutung an hochmodernen mobilen Kommunikationsinfrastrukturen auf Basis von...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
15.06.2021
Was bedeutet 5G für den Zugverkehr?
Die Thales Group hat das Whitepaper „What does 5G mean for Railways” veröffentlicht. Das Whitepaper verfolgt das Ziel, die Herausforderungen bei der bestehenden Kommunikation darzustellen und mögliche Lösungen der 5G-Technologie...
News-Artikel lesen
Mobilität, Testfeld
28.01.2021
17,75 Millionen Euro Förderung für die Erforschung modernster Schienentechnologie
Für die Erforschung moderner Schienentechnologie erhalten die Technische Universität Chemnitz und die Deutsche Bahn insgesamt 17,75 Millionen Euro Förderung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Für das „Digitale...
News-Artikel lesen
Campusnetze
17.04.2020
Privates 5G-Netz im Center Connected Industry
Im Center Connected Industry (CCI) am Campus der RWTH Aachen wurde das erste private 5G-Netz durch die Deutsche Telekom und Ericsson eingeschaltet. Beide Unternehmen, zusammen mit anderen CCI-Partner, verfolgen das...
News-Artikel lesen
Mobilität
03.06.2020
V2X-Kommunikation als Schlüsselelement für die Zukunft vernetzter Fahrzeuge
Die Vehicle-to-Everything (V2X)-Kommunikation ist ein Schlüsselelement für die Zukunft vernetzter Fahrzeuge und autonomen Fahrens, da sie die Interaktion zwischen Infrastruktur, Fußgängern und Fahrzeugen ermöglicht. Die Sicherheit spielt dabei eine bedeutende...
News-Artikel lesen