Video

Mit 5G Leben retten – DRZ entwickelt Rettungsroboter

Videoclip aus der Rocket Session, 5G.NRWeek
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Einsatz von 5G und mobiler Robotiksysteme sollen in Zukunft Feuerwehr und Rettungseinsätze effektiver und sicherer werden. Dafür erprobt und erforscht das Deutsche Rettungsrobotikzentrum (DRZ) gemeinsam mit der TU Dortmund schon jetzt zuverlässige Lösungen für Krisensituationen. Dirk Aschenbrenner, Leiter des DRZ und der Feuerwehr Dortmund, und Prof. Dr. Christian Wietfeld von der TU Dortmund präsentieren einen Testeinsatz und informieren über die Chancen von 5G in der Rettungsrobotik.

Mehr Informationen zur 5G.NRWeek 2020 finden Sie hier.