News

Mobiles Ultraschallgerät für Ferndiagnosen in Echtzeit

In Hessen möchte Vodafone mit dem 5G+ Netz neue medizinische Anwendungen ermöglichen

Im März gab der Mobilfunkanbieter Vodafone bekannt, 5G-Standalone großflächig auf den deutschen Endkundenmarkt auszurollen. Unter dem Namen 5G+ möchte Vodafone neben hohen Bandbreiten auch extrem niedrige Latenzzeiten von rund 10 Millisekunden realisieren.

Das 5G+ Netz von Vodafone soll nun auch in Hessen ausgebaut werden. Dazu unterzeichneten Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus und Michael Jungwirth im Universitätsklinikum Frankfurt eine Absichtserklärung für den 5G+ Ausbau. Bis 2025 soll es 5G+ in Hessen dann für etwa 5,6 Millionen Menschen geben. Damit gehört Hessen bei den Flächenländern zu den Vorreitern für „echtes 5G“ in Deutschland. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen zukünftig Genehmigungsverfahren für neue 5G-Standorte noch weiter vereinfacht werden.

Expert*innen des Universitätsklinikums Frankfurt stellten als Anwendungsbeispiel ein mobiles Ultraschallgerät vor, das Live-Bilder vom Untersuchungsort zu anderen Mediziner*innen überträgt. Zukünftig könnte das von Philips entwickelte Gerät namens „Lumify“ in zahlreichen Bereichen des Klinik-Umfelds zum Einsatz kommen und telemedizinische Dienste ermöglichen. Vor allem für die Versorgung im ländlichen Raum wäre dies entscheidend. So könnten beispielsweise Ultraschallbilder für eine erste, aber präzise Ferndiagnose auf das Smartphone oder Tablet entfernter Fachärzt*innen übertragen werden. Die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Krankenhäusern, Praxen oder im Rettungswagen könnten durch Livestreams ermöglichen werden – auch über Landesgrenzen hinaus.

Im Klinikalltag sind mit 5G+ viele neue Anwendungen denkbar. So können mithilfe von 5G+ mobile Ultraschallgeräte hochauflösende Bilder auf Smartphones in Echtzeit übertragen. Drohnen können Medikamente zum benötigten Einsatzort bringen. AR-Brillen können in der Chirurgie detaillierte 3D-Strukturen von CT-Aufnahmen vor Augen führen.

Vodafone testet sein 5G+ Netz bereits im medizinischen Umfeld: Im 5G.NRW-Förderprojekt „GIGA FOR HEALTH“ stattet Vodafone das Universitätsklinikum Düsseldorf mit dem 5G+ Netz aus. Auch das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein wird von Vodafone mit 5G+ ausgestattet.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Vodafone.

Das könnte Sie auch interessieren

Rollout, Technische Entwicklung
13.12.2021
Chip testet 5G-Netze
Jedes Jahr veröffentlicht das Technik- und Verbraucherportal Chip seinen umfangreichen Test zur Güte der Mobilfunknetze. Mit großem Aufwand testet das Magazin zusammen mit seinem NET CHECK die Verfügbarkeit und die...
News-Artikel lesen
Rollout
17.02.2021
Über 99 Prozent der Haushalte mit LTE versorgt
Viele Funklöcher in Nordrhein-Westfalen wurden ein halbes Jahr vor Auslaufen des Mobilfunkpaktes geschlossen. Seit 2018 haben die Mobilfunkbetreiber insgesamt mehr als 1.200 neu errichtete und über 4.700 auf LTE umgerüstete...
News-Artikel lesen
Rollout
03.08.2020
5G-Versorgung für die Hälfte der deutschen Bevölkerung
Mehr als 3.000 deutsche Städte und Gemeinden werden nun mit 5G versorgt. In den letzten fünf Wochen wurden weitere 18.000 Antennen mit 5G ausgestattet und ins Live-Netz integriert. Somit können...
News-Artikel lesen
Rollout
21.03.2022
Vodafone startet kommerzielles 5G-Standalone
Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat bekannt gegeben, 5G-Standalone großflächig auf den deutschen Endkundenmarkt auszurollen. Laut dem Konzern können nun Millionen seiner Kund*innen alle technischen Vorteile der neuen Mobilfunk-Generation nutzen. Damit ist...
News-Artikel lesen
Rollout
02.02.2021
Landesgruppe NRW gegründet
Zur Förderung des Glasfaserausbaus hat der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) den Bereich Landespolitik um eine neue Landesgruppe ausgeweitet. Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen stellt mit knapp 40 Mitgliedsunternehmen und einem Investitionsvolumen von 600...
News-Artikel lesen
Rollout
11.10.2021
Schneller O2 Netzausbau – 50 Prozent 5G-Versorgung bis Ende 2022
Nach dem ersten Jahr des 5G-Ausbaus verkündet Telefónica Deutschland / O2 die Zukunftspläne für den neuesten Mobilstandard: Bis Ende 2022 wird O2 über 50 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G...
News-Artikel lesen
Campusnetze, Telemedizin
28.03.2022
5G-Kliniknetz in Leipzig
Seit Dezember 2021 betreibt das Helios Park-Klinikum das private 5G-Standalone-Campusnetz. Im Rahmen des Förderprojektes 5G_eHealthSax des Freistaates Sachsen soll die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorangetrieben werden. Julian Zimmer, Klinikgeschäftsführer des Helios...
News-Artikel lesen
Rollout
11.11.2020
5G-Einnahmen in Höhe von 357 Milliarden Dollar im Jahr 2025
Juniper Research hat die Studie „Operator Revenue Strategies: Challenges, Opportunities & Forecasts 2020-2025“ veröffentlicht. Die Studie hat ergeben, dass die Einnahmen aus den 5G-Verbindungen bis 2025 357 Milliarden Dollar erreichen...
News-Artikel lesen
Rollout
12.08.2021
1&1 setzt auf 5G-Open-Ran
Noch hat das Unternehmen 1&1 kein eigenes Mobilfunknetz auf seinem 2019 ersteigerten 5G-Mobilfunk-Spektrum gestartet. Dies soll sich aber mit dem Bau eines eigenen 5G-Netzes, in Zusammenarbeit mit dem japanischen Internetunternehmen...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Rollout, Wirtschaftliches Potenzial
14.11.2019
Mobilfunkausbau: Kooperation von Telekom, Vodafone und Telefónica
Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone haben bekanntgegeben beim Mobilfunkausbau zukünftig stärker zu kooperieren. Ziel ist es, deutschlandweit – vor allem in ländlichen Regionen sowie entlang der Verkehrswege auf...
News-Artikel lesen
Rollout
31.05.2022
Vodafone zieht Bilanz zum 5G-Standalone Ausbau
Der Mobilfunkkonzern Vodafone begann bereits im März 2022 mit dem Ausbau eines 5G-Standalone Netzes. Dabei handelt es sich um ein 5G-Mobilfunknetz, welches eine eigenständige 5G-Infrastruktur im Antennen- und im Kern-Netz...
News-Artikel lesen
Rollout
11.05.2021
Neue App „Antennenstandort Locator“
Die Interlev GmbH hat die App „Antennenstandort Locator“ herausgebracht. Die Idee dahinter ist, dass Gebäudeeigentümer, Firmen und Kommunen potenzielle 5G-Standorte über die App oder Webseite mitteilen. Mit den vorhandenen Standort-Suchgebieten...
News-Artikel lesen