News

Nutzungspotenzial der digitalen Umkleide im E-Commerce

Digitale Anwendungen im Bereich E-Commerce versprechen Retouren zu reduzieren, Kosten einzusparen und die Umwelt zu entlasten. Der Digitalverband Bitkom hat eine Umfrage zur Nutzung verschiedener digitaler E-Commerce-Anwendungen durchgeführt. Das Ergebnis: Noch wird die Technologie kaum genutzt oder umgesetzt, jedoch besteht Interesse bei den Kund*innen.

Durch die virtuelle Anprobe können die Kund*innen auf Anhieb die richtige Größe finden oder vorhandene Kleidungsstücke mit den neuen vergleichen. Dies soll mithilfe von Smartphones, Webcams oder auch AR (Augmented Reality) möglich werden. Aber nicht nur Kund*innen profitieren: Durch die virtuelle Anprobe sollen auch Retouren reduziert, Kosten eingespart und die Umwelt entlastet werden.

Kaum Nutzung aber hohe Nachfrage

Die Bitkom Research hat dazu im Auftrag des Digitalverbands Bitkom eine Umfrage bei E-Commerce-Kund*innen durchgeführt. Ingesamt wurden 1.123 Personen ab 16 Jahren in Deutschland telefonisch befragt. Die Fragestellung lautete: „Haben Sie die folgenden Anwendungen bzw. Möglichkeiten beim Online-Shopping schon einmal genutzt bzw. würden Sie diese gerne nutzen?“.

Das Ergebnis: Fast die Hälfte (45 Prozent) der Befragten hat Interesse daran, Produkte virtuell anzuprobieren. Davon haben 9 Prozent dies schon einmal genutzt, 36 Prozent würden dies zukünftig gerne nutzen. Auch andere digitale Anwendungen stoßen bei den Kund*innen auf Interesse: Rundum-Ansichten bzw. 3D-Modelle sind bei 68 Prozent gefragt (30 Prozent nutzen sie bereits, 38 Prozent würden sie gerne nutzen). 3D-Modelle erlauben zum Beispiel, Kleidungsstücke oder Handtasche von allen Seiten zu begutachten. Der Einsatz von Augmented Reality zur Platzierung von Produkten im Raum stößt bei 39 Prozent auf Interesse (7 Prozent haben dies bereits genutzt, 32 Prozent würden es gerne nutzen). Dadurch könnten Kund*innen beispielsweise Möbelstücke in der Wohnung platzieren und überprüfen, ob diese für die Wohnung geeignet sind. Eine Beratung per Video-Chat kommt für fast ein Drittel (34 Prozent) infrage. 10 Prozent der befragten Personen haben solche Angebote bereits genutzt, 24 Prozent sind daran interessiert. Rund ein Viertel (28 Prozent) der Befragten kann sich zudem vorstellen, Livestream-Shopping zu nutzen. Davon würden 21 Prozent gerne teilnehmen, 7 Prozent haben dies bereits getan. Beim Livestream-Shopping handelt es sich um virtuelle Verkaufsevents, bei denen Produkte in Echtzeit, in sozialen Netzwerken oder in Online-Shops präsentiert und direkt gekauft werden. Die Bestellung über digitale Sprachassistenten finden 22 Prozent der befragten Personen interessant, davon haben 6 Prozent es bereits genutzt, 16 Prozent würden es gerne nutzen.

Realistische Echtzeit-Textilsimulation in „5GARderobe“ 

Das 5G.NRW-Förderprojekt „5GARderobe“ befasst sich ebenfalls mit dieser Thematik. In dem Forschungsvorhaben soll die realistische Darstellung komplexer und individualisierter Textilsimulationen in der AR entwickelt werden, um dem Konsumenten das Erleben sowie das virtuelle Anprobieren und Tragen von textilen Bekleidungsprodukten in einer mobilen Umgebung in Echtzeit zu ermöglichen. Dazu soll im Projekt passend zum Kundenkörpermaß, welches individuell aufgenommen werden wird (z.B. mobiler 3D-Scan), ein passender Standardavatar aus einer Avataren-Bibliothek (auf Zielgruppen optimierte Avatare) ausgewählt werden. Die Übertragung und Darstellung findet mithilfe von Augmented Reality (AR) auf mobilen Endgeräten statt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Bitkom.

Das könnte Sie auch interessieren

AR/VR/MR, Überblick
27.10.2022
Ericsson ConsumerLab veröffentlicht 5G-Verbraucher*innenstudie „5G: The Next Wave“
Die neue Studie des Ericsson ConsumerLab „5G. The Next Wave“ unterstreicht das wachsende Interesse der Verbraucher*innen an 5G und ihre Erwartungen an die Anwendungsfälle der nächsten Generation. Mehr als 49.000...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Smart City
15.09.2021
Der Smart-City-Markt boomt
Die Stadt von Morgen steht vor einer großen Zahl von vielfältigen Herausforderungen, wie etwa der zunehmenden Urbanisierung, dem internationalen Wettbewerb um Standortvorteile für die Industrie, wie auch der Einhaltung von...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
20.09.2019
Industrie 4.0 wird durch 5G noch smarter
20.09.2019 Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0, Mobilität, Politische Rahmenbedingungen, Telemedizin
23.10.2019
BMVI fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
23.10.2019 Das Bundesverkehrsministerium fördert im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms drei 5G-Projekte in den Bereichen Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0 mit einer Fördersumme von insgesamt 26,3 Millionen Euro. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Software
07.11.2019
Telepräsenz-Telefonate mit Hologrammen via 5G-Streaming
LGs südkoreanischer Mobilfunkableger LGU+ will zusammen mit dem amerikanischen Start-up DoubleMe Telepräsenz-Telefonate mittels 5G-Streaming ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Menschen in Echtzeit in 3D einzuscannen und an Empfänger zu...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
14.12.2020
Bundesregierung zeigt Anwendungsbeispiele von 5G
Die Bundesregierung bietet einen Überblick über Vorteile des neuen Mobilfunkstandards. Fünf Themengebiete, darunter Beispiele aus den Bereichen „Schnelleres Internet“, „Telemedizin“, „Smart Cities“ und „Intelligente Produktion“, werden aufgezeigt. 5G ermöglicht schnelleres,...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
28.10.2021
„Centre for Health“ für digitale Services im Gesundheitssystem
Durch die noch anhaltende Covid-19 Pandemie ist sichtbar geworden, wie bedeutsam ein modernes Gesundheitssystem sein kann und als wie wertvoll sich digitale Services im Gesundheitswesen erweisen können. Doch nicht überall...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
11.09.2019
Vernetzte Mobilität in der Luft
11.09.2019 Vodafone und Airbus starten eine 5G-Kooperation. Der Telekommunikationsanbieter und der Luftfahrtkonzern arbeiten gemeinsam an vernetzter Mobilität in der Luft. Auf der IAA verkünden die Partner die Zusammenarbeit bei 5G....
News-Artikel lesen
AR/VR/MR
26.05.2020
5G-Technologie für Besucher der Allianz-Arena
In Kooperation mit dem Fußballverein Bayern München integriert die Deutsche Telekom dort die 5G-Mobilfunktechnik. Die elf installierten Antennen sollen ein neues Erlebnis für die Besucher der Spiele schaffen. In der...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
27.10.2020
4G auf dem Mond
Die Nasa will bis 2022 ein 4G-Netz auf dem Mond errichten. Der Telekommunikationskonzern Nokia unterstützt das Vorhaben durch die Bereitstellung seiner Technik. Insgesamt investiert die Nasa 14,1 Millionen US-Dollar. Das...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Ausschreibungen
26.05.2021
Deutsch-französische Förderinitiative für 5G-Innovationsprojekte
Deutschland und Frankreich starten einen Förderaufruf für Projekte zu 5G-Anwendungen und privaten Kommunikationsnetzen. Das jeweilige Fördervolumen kann bis zu 20 Millionen Euro betragen. Deutsch-französische Konsortien können bis zum 1. September...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
19.12.2022
TU München stellt 5G-Anwendungen im Bereich Logistik vor
Projektteam stellt autonomes 5G-gestütztes Transportfahrzeug vor Am 5. Dezember präsentierte das Team um den fml-Lehrstuhlinhaber Professor Dr.-Ing. Johannes Fottner Möglichkeiten für den Einsatz eines autonomen Transportfahrzeugs (AGV) auf Basis der...
News-Artikel lesen