News

Universitätsklinikum Frankfurt erhält 5G-Netz

Das Universitätsklinikum Frankfurt erhält bis Mitte 2024 eine 5G-Infrastruktur von Vodafone. Innerhalb des Hauptgebäudes werden mehr als 180 5G-Antennen installiert. Der Infrastrukturausbau wird von der EU im Rahmen des Programms CEF Digital mit rund 3,3 Millionen Euro gefördert.

Die klinische Zusammenarbeit soll durch Digitalisierung, Vernetzung und Anwendungen auf Basis der 5G-Technologie verbessert werden. Dazu baut Vodafone für das Universitätsklinikum Frankfurt ein 5G-Netz auf. Dort werden bis Mitte 2024 auf dem Klinikgelände mehr als 180 Antennen für die Inhouse-Versorgung in Betrieb genommen. Damit können dringende Konsultationen von außerhalb, aber auch aus anderen Häusern des Universitätsklinikums selbst in der Notaufnahme schnell und stabil durchgeführt werden. Die Fertigstellung des Projekts ist für den Juni 2025 geplant. Die EU fördert den 5G-Ausbau mit rund 3,3 Millionen Euro aus dem Programm CEF Digital.

Bereits seit 2022 arbeiten das Universitätsklinikum Frankfurt und Vodafone an dem Projekt. So haben sich beide im Mai des vergangenen Jahres gemeinsam an der Ausschreibung der Europäischen Union für ein Projekt mit dem Titel ‚5G for University Hospital‘ beteiligt. Im Dezember 2022 unterzeichneten beide ein ‚Grant Agreement‘, wonach 3,3 Millionen Euro der insgesamt 4,5 Millionen Euro Projektkosten von der EU im Rahmen des Förderprogramms ‚Connecting Europe Facility‘ übernommen werden. Ziel ist die gezielte Förderung von Infrastrukturinvestitionen, mit denen die transeuropäischen Netze in den Bereichen Energie, Verkehr und Digitales leistungsfähiger, nachhaltiger und effizienter werden. Unterstützt wurde der Förderantrag auch vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr und der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

Derzeit läuft in der Kardiologie des Universitätsklinikums Frankfurt ein Pilotprojekt, bei dem die Konsultation eines „Herz-Teams“ an einem Herzzentrum über eine digitale Plattform erfolgen kann. Die Befunde können sofort mit den Expert*innen des Universitären Herz- und Gefäßzentrums Frankfurt (UHF) über das digitale Konsilportal (Tele-Heart-UHF) besprochen werden. Auf diese Weise kann gemeinsam über die weitere Therapie entschieden werden. Bei dieser Herz-Team-Besprechung können alle Befunde dank 5G-Übertragungstechnik ohne Zeitverzögerung an die herzchirurgischen und kardiologischen Expert*innen des Universitätsklinikums Frankfurt übermittelt werden.

Das 5G-Netz erfüllt alle Anforderungen für kritische Anwendungen im medizinischen Bereich. Es stört also beispielsweise keine medizinischen Geräte, die mit elektromagnetischen Feldern arbeiten, wie Computertomographen (CT). Eine Zertifizierung der Informationssicherheit des 5G-Netzes am UKF nach DIN-ISO 27001 wird ebenfalls angestrebt. Im Dezember ist die Übernahme der neuen 5G-Infrastruktur durch das Universitätsklinikum und die Vorbereitung der Anwendung geplant. Ausgewählte Anwendungsfälle werden durch das Förderprojekt „Digitales Universitätsklinikum Frankfurt“ unterstützt.

Das Förderprojekt „Digitales Universitätsklinikum Frankfurt“ wurde bereits 2018 vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ins Leben gerufen und ermöglicht seitdem Teilprojekte in den verschiedensten Bereichen des Hauses.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Vodafone.

Das könnte Sie auch interessieren

6G, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Campusnetze, Rollout, Technische Entwicklung, Testfeld
15.11.2021
BMVI startet Open RAN-Förderung
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert innovative Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung neuer, softwaregesteuerter Netztechnologien (Open RAN). Durch offene Standards und Schnittstellen ist es möglich, dass...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Wirtschaftliches Potenzial
26.02.2020
Internationaler Accelerator für 5G-Start-ups in Bonn
Der US-amerikanische Accelerator Quake Capital aus Los Angeles siedelt die Tochtergesellschaft Quake Europe in Köln an. Das Unternehmen legt den Fokus auf die Förderung von Start-ups in der Frühphase und...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
19.01.2021
„SynergieRegion“ erhält vier Millionen Euro Förderung aus dem 5x5G-Innovationswettbewerb
Das Projekt „SynergieRegion“ wird im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbs gefördert. Das Ziel ist die Erforschung neuer 5G-Anwendungen für Smart City und Industrie 4.0. In Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie und...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
25.01.2022
Deutschland und Frankreich fördern gemeinsam Kooperationsprojekte zu 5G-Campusnetzen
Deutschland und Frankreich vereinbarten bereits 2020 eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich von 5G-Anwendungen. Im Mai 2021 starteten beide Länder einen Förderaufruf für Innovationsprojekte. Die vier Gewinnerprojekte werden nun mit insgesamt...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
03.11.2020
Infopaket zum Thema Mobilfunk
Das Informationszentrum Mobilfunk hat die Broschüre „Infobaukasten Mobilfunk 2/4 – Infrastruktur und Technik“ veröffentlicht. Das Informationspaket hat das Ziel, Verantwortlichen in den Kommunen auf verständliche Weise erklärte Fakten zum Thema...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
29.11.2021
TU Kaiserslautern vernetzt Transportroboter über 5G
Paketsendungen, Straßenreinigung oder Winterdienst: In vielen Bereichen gibt es einen Bedarf für autonom fahrende Roboter, die den Alltag erleichtern können. Aber der Traum vom vollautomatisch zugestellten Päckchen steht noch vor...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
08.02.2021
Stadt Jena erhält Förderbescheid über 3,9 Millionen Euro
Im vergangenen Jahr hat die Stadt Jena den Zuschlag des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten. Für das Projekt, welches sich mit der 5G-basierten Vernetzung aller...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Telemedizin
20.06.2022
Startschuss für GIGA FOR HEALTH-Podcastreihe
Die Interviews und Gespräche drehen sich darum, wie 5G im medizinischen Kontext eingesetzt und damit Leben gerettet werden können. Im Rahmen des Verbundprojektes GIGA FOR HEALTH werden zahlreiche Innovationen in...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Überblick
06.09.2019
Optionen für den industriellen Einsatz von nicht-öffentlichen 5G-Netzwerken
06.09.2019 Die Initiative 5G-ACIA beschreibt in einem Whitepaper vier mögliche Optionen für den industriellen Einsatz von nicht-öffentlichen 5G-Netzwerken. Die Möglichkeiten alleinstehender Netzwerke sowie verschiedene Varianten des Verbunds mit öffentlichen Netzwerken...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Industrie 4.0
15.02.2022
Call for Papers zum Fokusthema 5G/6G im Rahmen der KommA 2022
Am dritten November 2022 findet das 13. Jahreskolloquium des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) der Technischen Hochschule OWL und des Instituts für Automation und Kommunikation (ifak) e.V. in Lemgo statt....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
02.03.2023
Privates 5G-Netz ermöglicht erste drahtlose Fußball-TV-Produktion
Die realistischen Rahmenbedingungen für diese Demonstration fanden bei einem Fußballspiel der Mittelrheinliga Nordrhein-Westfalen im Sportpark Nord in Bonn statt. Für die Produktion wurden insgesamt vier Kameras eingesetzt, davon drei statische...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale
04.01.2021
66 Prozent von befragten Industrieunternehmen wollen privates 5G-Netz aufbauen
IDC hat die Studie „Industrial IoT in Deutschland 2021“ veröffentlicht. Dazu wurden rund 250 industrielle und industrienahe Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern Ende September 2020 zur Umsetzung von Industrial...
News-Artikel lesen