News

Untersuchungen zu potentiellen Gefahren für die Flugsicherheit durch 5G

Die Bundesnetzagentur beteiligt sich bei Studien zu einer möglichen Beeinflussung von Funkhöhenmessern in Flugzeugen durch 5G

In den Vereinigten Staaten von Amerika häufen sich die Meldungen, dass der neue Mobilfunkstandard 5G sich störend auf die Funkhöhenmesser von Flugzeugen auswirken würde. Aus diesem Grund nimmt sich nun auch die Bundesnetzagentur dem Thema an, was der Behördensprecher Michael Reifenberg der Redaktion von Golem.de auf Anfrage mitteilte. So wird die Bundesnetzagentur Studien zur Beeinflussung von Funkhöhenmessern und 5G begleiten, welche von der Europäischen Konferenz der Verwaltungen für Post und Telekommunikation (CEPT) durchgeführt wird. Inhaltlich wird es um die Möglichkeit gehen, dass 5G im Frequenzbereich von 3.400 bis 3.800 MHz die Funkhöhenmesser der Luftfahrt beeinflussen kann, welche mit dem nahegelegenen Frequenzspektrum von 4.200 bis 4.400 MHz arbeiten. Die Funkenhöhenmesser geben den Pilot*innen Informationen darüber, wie weit sich das Flugzeug über dem Boden befindet. Dabei findet die genaue Übertragung von Signalen in dem für Luftfahrt geschützten Der Bereich von 4,2 bis 4,4 GHz ist speziell für die Übertragung von Signalen in der Luftfahrt geschützten.

Auf Anfrage der Redaktion von Golem.de antwortete eine Vertreterin der Deutschen Flugsicherung, dass es bisher nach Wissen der Deutschen Flugsicherung nicht zu Störungen der Bordelektronik von Flugzeugen durch den 5G-Mobilfunk gekommen sei. Jedoch sei in den USA geplant, den benachbarten Frequenzbereich von 3,7 bis 3,98 GHz für den 5G-Mobilfunk zu nutzen, was zu Störungen der Radiohöhenmesser führen könnte. In Deutschland beschränkt sich der 5G-Frequenzbereich auf maximal 3,7 GHz. Ausnahmen sind in Deutschland 5G-Campusnetze, welche jedoch weitaus schwächer und damit ungefährlich sind.

Um den potentiellen Gefahren besser zu begegnen wurde eine gemeinsame Arbeitsgruppe, der Europäischen Standardisierungsorganisation (EUROCAE) und der US-Standardisierungsorganisation (RTCA) gegründet. Die Zusammenarbeit hat zum Ziel den Minimum Operational Performance Standard für Radiohöhenmesser so zu verschärfen, dass Störaussendungen von 5G-Mobilfunk durch Filter stärker unterdrückt werden. Zudem befragte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Flugzeughersteller und Hersteller von Radiohöhenmessern, welche Gerätetypen zurzeit für die Höhenmessung eingesetzt werden und wie diese auf Störaussendungen von 5G reagieren.

Kristina Kelek von der Deutschen Flugsicherung teilte der Redaktion von Golem.de mit, dass man davon ausgehe, dass bei einer potentiellen Beeinflussung der Höhenmessung von Flugzeugen durch 5G entsprechende europaweit gültige Rahmenbedingungen von der CEPT-Arbeitsgruppe PT1 für die Mobilfunknutzung festlegt werden. Beispiele dafür wären Auflagen für die 5G-Nutzung an Flughäfen, die Begrenzung der Strahlungsleistung oder Vorgaben bezüglich der Antennenausrichtung.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Golem.de

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Politische Rahmenbedingungen, Rechtliche Regulierung, Sicherheit
21.09.2021
Zur Diskussion: Sorgen und Vorbehalte gegenüber 5G
Der Rollout von 5G schreitet nicht nur in Deutschland, sondern auch international immer weiter voran. Unternehmen freuen sich auf die Nutzung neuer Technologien durch niedrigere Latenzen und höhere Konnektivität. Doch...
Diskussion
4
News-Artikel lesen
6G, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Campusnetze, Rollout, Technische Entwicklung, Testfeld
15.11.2021
BMVI startet Open RAN-Förderung
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert innovative Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung neuer, softwaregesteuerter Netztechnologien (Open RAN). Durch offene Standards und Schnittstellen ist es möglich, dass...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität, Technische Entwicklung
27.01.2020
Prädiktive QoS zur Entwicklung der zukünftigen Mobilität
Zukünftige intelligente Verkehrssysteme werden der Gesellschaft und Wirtschaft eine Vielfalt an Möglichkeiten bieten: Sei es die Zeit- und Geldersparnis, die Entlastung der Umwelt oder die optimale Nutzung des globalen Straßen-...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Wirtschaftliches Potenzial
03.10.2019
Bitkom begrüßt Mobilfunkstrategie des Bundes
03.10.2019 Die vom BMVI vorgelegte Mobilfunkstrategie wurde vom Bitkom und den im Verband organisierten Mobilfunknetzbetreibern begrüßt. Die in der Strategie abgebildeten Maßnahmen beziehen sich auf die Forderungen der Branche und...
News-Artikel lesen
Sicherheit, Technische Entwicklung
22.12.2020
Sichere und vertrauenswürdige 5G-Systeme für die digitale Transformation
INSPIRE-5Gplus hat das Whitepaper „Intelligent Security Architecture for 5G and Beyond Networks“ veröffentlicht. Das Whitepaper stellt die High-Level-Architektur des gesamten INSPIRE-5Gplus-Rahmens, seine wichtigsten Funktionen und Rolle bei der Realisierung intelligenter...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G
16.12.2021
300-fache Steigerung des Mobilen Datenverkehrs in den letzten 10 Jahren
Den rasend schnellen Wandel der mobilen Kommunikation hat wahrscheinlich jede Person sowohl im Privaten als auch im Beruf erlebt. Das macht auch Fredrik Jejdling, Executive Vice President und Head of...
News-Artikel lesen
Rechtliche Regulierung
05.05.2021
Rolle der Richtlinienkontrolle bei der Verwaltung von 5G-Angeboten
Openet hat das Whitepaper „POLICY’S 5G EDGE: The Enhanced Role of Policy Control for 5G – And its Role in Resurgent 4G“ publiziert. Das Whitepaper untersucht die Bedeutung der Richtlinienkontrolle...
News-Artikel lesen
Campusnetze
03.04.2020
Ericsson vorkonfiguriert Campusnetze für die Industrie in Duisburger Supply Hub
Um mit Mobilfunknetzbetreibern den gemeinsamen Industriekunden schlüsselfertige private Mobilfunklösungen, sogenannte Campusnetze, anbieten zu können, konfiguriert das Ericsson Center of Excellence Industry 4.0 diese Lösungen künftig im Duisburger Supply Hub vor...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Technische Entwicklung
18.10.2021
Zur Diskussion: 5G im ländlichen Raum
Da rund 23 Prozent der deutschen Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt, ist die Nachfrage nach schnellen, zuverlässigen Verbindungen äußerst hoch. 2019 haben bereits führende Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland angekündigt, bis zu...
Diskussion
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Mobilität
22.02.2021
3,9 Millionen Euro für Projekt „5G-TELK-NF“
„5G-TELK-NF“ ist ein weiteres Projekt, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Förderbescheid im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs erhalten hat. Insgesamt wird das Vorhaben mit 3,9 Millionen Euro...
News-Artikel lesen
Mobilität
16.09.2020
Fortgeschrittene Fahrsysteme durch 5G-V2X
Das aktuelle Whitepaper „A Visionary Roadmap for Advanced Driving Use Cases, Connectivity Technologies, and Radio Spectrum Needs” von 5GAA wurde veröffentlicht. Das Whitepaper präsentiert die Ergebnisse der 5GAA-Studien zur Entwicklung...
News-Artikel lesen
5G mmWave, Campusnetze, Technische Entwicklung
02.06.2021
Über 220 Frequenzzuteilungen für private 5G-Netze
News-Artikel lesen