News

Zur Diskussion: 5G wird den Cloudgaming-Markt revolutionieren

Der fünfte Mobilfunkstandard bietet viel Potenzial für Verbraucher und Anbieter von Cloudgaming
Zur Diskussion

Das Streamen von Videospielen ist im Jahr 2021 kein brandneues Phänomen mehr. Einige große Player der Branche haben bereits Cloudstreaming-Dienste auf den Markt gebracht, welche mal mehr und mal weniger im Fokus der Unternehmenspolitik stehen. Jedoch meiden viele Spielerinnen und Spieler diese Dienste, da sie entweder nicht die passende Internetverbindung haben oder selber entsprechende Hardware besitzen. Das größte Problem von Cloudgaming-Angeboten ist jedoch, dass es eine spürbare Latenz zwischen der Eingabe des Spielers oder der Spielerin und der tatsächlichen Aktion im Spiel selber gibt. Aus diesem Grund sind gerade kompetitive Multiplayerspiele ein zweifelhaftes Vergnügen, welches jedoch das Potenzial des neuen Mobilfunkstandards 5G in Zukunft stark verbessern kann.

Technisch unterscheidet sich Cloudgaming nicht stark vom Videostreaming, da schlussendlich die Spielerin oder der Spieler nur ein Video „schaut“. Das Erstellen des Videomaterials übernimmt in dem Fall entsprechende Serverhardware. Dies muss jedoch in Sekundenbruchteilen geschehen, damit ein flüssiges Spielerlebnis möglich ist. Der Unterschied zu einem Videostream ist jedoch, dass kein Buffering möglich ist, da die Eingaben der Spielenden berücksichtigt werden müssen. Aus diesem Grund ist eine Internetverbindung mit erheblicher Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und niedriger Latenz nötig. All dies sind Vorteile die 5G bietet.

Zukünftig wird erwartet, dass die Spiele-Landschaft durch Cloudgaming und Technologien, wie 5G revolutioniert wird. Besonders Technologien, wie Network-Slicing werden es Anbietern von Cloudgaming ermöglichen neue Spiele zu entwickeln, welche stärker von den 5G-Leistungsmerkmalen profitieren werden, als bisherige Titel. Ebenso liegt jetzt schon der Fokus vieler Unternehmen auf Mobilegames, statt auf konventionellen PC- und Konsolenspielen, was nicht zuletzt durch den fortschreitenden 5G-Rollout weiterhin verstärkt werden wird. Auch ist vorstellbar, dass durch die Nutzung aller Sensoren eines Mobilgeräts, wie Kamera, Lichtsensoren, GPS, Beschleunigungsmesser und Sound, die Umgebung erfasst und kontextualisiert werden kann, um adaptiv neue Spielinhalte zu generieren und das Spielerlebnis zu bereichern.

Grundsätzlich liegt sowohl von Seiten der Verbraucher, als auch aus der Perspektive der Unternehmen sehr viel Potenzial im neuen Mobilfunkstandard. Gerade die Etablierung von 5G-Netzen mit hohen Nutzerdatenraten, Netzkapazitäten und neuartiger zeitkritischer Kommunikation oder ultrazuverlässiger Kommunikation mit geringer Latenz (URLLC) wird die zukünftige Spielelandschaft und damit verbundene Services bestimmen.

Jetzt sind Sie gefragt und eingeladen: Aktuell sieht man die Potenziale von 5G hauptsächlich im Industriebereich. Wie schätzen Sie die Auswirkung von 5G im Gaming- bzw. Entertainment-Bereich ein? Auf welche Anwendungen freuen Sie sich persönlich oder beruflich?

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Ericsson

Diskussion

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungspotenziale, Sport
31.03.2022
Vodafone und DAZN setzen auf 5G-Übertragungstechnik
Der Mobilfunkanbieter Vodafone und der Streaming-Anbieter DAZN testen gemeinsam die Übertragung von Bundesligaspielen via 5G. Laut Vodafone kam die 5G-basierte Übertragungstechnik im Februar beim Bundesligaspiel FC Bayern München gegen SpVgg...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Reallabor
29.09.2021
Mobilfunk-Campusnetze für eine zukunftsfähige Landwirtschaft
Die Anforderungen an die Landwirtschaft werden in Zukunft eher steigen als sinken. Herausforderungen, wie der Klimawandel, erfordern eine Transformation der Landwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz. Eine wichtige Grundlage...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, AR/VR/MR, Software
07.11.2019
Telepräsenz-Telefonate mit Hologrammen via 5G-Streaming
LGs südkoreanischer Mobilfunkableger LGU+ will zusammen mit dem amerikanischen Start-up DoubleMe Telepräsenz-Telefonate mittels 5G-Streaming ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Menschen in Echtzeit in 3D einzuscannen und an Empfänger zu...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Mobilität
20.02.2020
Smarte Straßenbeleuchtung soll 5G-Netz unterstützen
Das Energieunternehmen innogy rüstet die Essener Huyssenallee mit intelligenten Straßenlaternen aus. In Kooperation mit der Stadt Essen und der Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (EVV) werden 15 neue Multifunktionsleuchten, sogenannte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Förderwettbewerb 5G.NRW
25.04.2022
Das 5G.NRW-Förderprojekt 5G-Furios ist gestartet
Das Projektkonsortium des Forschungsprojektes besteht aus dem Lehrstuhl für Digitale Kommunikationssysteme der Ruhr-Universität Bochum, der SMS digital GmbH, der oculavis GmbH sowie der GLASFASER RUHR GmbH & Co. KG. Konsortialführer...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze
04.04.2022
5G-Standalone Campusnetz geht in Hamburg in Betrieb
Für sein 5G-Testlabor hat Dataport das erste private 5G-Standalone Campusnetz in Betrieb genommen. Mit dem 5G-SA-Campusnetz will das Unternehmen die Digitalisierung des öffentlichen Sektors vorantreiben. O2 Telefónica errichtete und konzipierte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Sport, Überblick
17.11.2021
Die 5G Multiview App von Sky & Vodafone bringt neue 5G-Features ins Fußballstadion
Keine spannenden Situationen mehr verpassen und strittige Szenen direkt auf dem Smartphone aus den verschiedensten Kameraperspektiven bis ins letzte Detail analysieren. Mit diesem Vorsatz hat der Sportsender Sky zusammen mit...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Testfeld
18.11.2019
White Paper zu Use Cases von 5G
Das Projekt 5G-ESSENCE hat zwei Whitepaper veröffentlicht: Das Ziel des Whitepapers „5G Edge Network Acceleration in Crowded Events“ ist es, einen Einblick in den aktuellen Stand der Edge Network Acceleration...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Campusnetze, Technische Entwicklung
14.10.2021
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und COCUS: Gemeinsam Richtung Zukunft mit 5G Campus-Netz
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) nähert sich mit großen Schritten der Lehre der Zukunft. Im Ausschreibungsverfahren um das 5G Campus-Netz für die H-BRS konnte sich die COCUS AG aus Düsseldorf durchsetzen....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Technische Entwicklung
03.11.2020
Infopaket zum Thema Mobilfunk
Das Informationszentrum Mobilfunk hat die Broschüre „Infobaukasten Mobilfunk 2/4 – Infrastruktur und Technik“ veröffentlicht. Das Informationspaket hat das Ziel, Verantwortlichen in den Kommunen auf verständliche Weise erklärte Fakten zum Thema...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Reallabor, Technische Entwicklung
11.11.2021
Open Lab „i14y“ zur Beschleunigung der Netz-Disaggregation und Open RAN-Entwicklung in Berlin gegründet
Die Digitalisierung erfordert immer flexiblere und leistungsfähigere Netze, während die Disaggregation mehr Agilität, Innovation und Alternativen für alle Marktteilnehmer verspricht. Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte...
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Smart City
12.10.2021
Vodafone stellt Deutschlands erste 5G-Litfaßsäule in Düsseldorf vor
Vodafone, die Stadt Düsseldorf, die Stadtwerken Düsseldorf, Düsseldorf Marketing und Ilg Außenwerbung starten ein Projekt mit Modell-Charakter, das die oftmals langwierige Suche nach neuen 5G-Standorten erleichtern soll: 5G-Litfaßsäulen. Denn vor...
News-Artikel lesen