News

Zur Diskussion: Überarbeitung des Sicherheitskatalogs für Telekommunikationsnetze

Stellungnahmen zur Liste kritischer Funktionen bis 30.09.2020
Zur Diskussion

Die Bundesnetzagentur hat den Entwurf des Sicherheitskatalogs für das Betreiben von Telekommunikations- und Datenverarbeitungssystemen sowie für die Verarbeitung personenbezogener Daten aktualisiert. Erstellt wurde der Katalog zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Der Sicherheitsanforderungskatalog gilt für Betreiber von Telekommunikations- und Datenverarbeitungssystemen sowie für die Verarbeitung personenbezogener Daten ab. Er stellt die Basis für das Sicherheitskonzept und für die zu treffenden technischen Vorkehrungen zur Sicherheitssteigerung der Netze und Dienste dar.

Der Sicherheitsanforderungskatalog beinhaltet die folgenden Themenkomplexe:

  • Zertifizierung kritischer Komponenten,
  • Einholung der Vertrauenswürdigkeitserklärungen von Herstellern und Systemlieferanten,
  • Sicherstellung der Produktintegrität,
  • Einführung eines Sicherheitsmonitoring,
  • Einsatz von eingewiesenem Fachpersonal in sicherheitsrelevanten Bereichen,
  • Verfügbarkeit von genügend Redundanzen und
  • Vermeidung von Monokulturen.

Aktuell wird der Katalog zur Notifizierung der Europäischen Kommission vorgelegt. Bis zum Verfahrensabschluss können somit noch Änderungen einfließen. Zudem wird der Katalog nach der Notifizierung ebenfalls in englischer Sprache verfügbar sein.

In diesem Zusammenhang beginnt die Bundesnetzagentur das Verfahren zur Konsultation ihres Entwurfs einer Liste kritischer Funktionen in der Telekommunikation. Zusätzlich beinhaltet der Katalog die Sicherheitsanforderungen für öffentliche Telekommunikationsnetze und -dienste mit erhöhtem Gefährdungspotenzial.

Die Liste soll zukünftig stetig aktualisiert und fortgeschrieben werden. Berücksichtigt werden dabei Ergebnisse internationaler Analysen, zum Beispiel durch die Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit oder das Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation.

Aktuell werden folgende kritische Funktionen aufgelistet:

  • Teilnehmerverwaltung und kryptographische Mechanismen
  • Netzwerkübergreifende Schnittstellen
  • Netzwerkdienste
  • Network Functions Virtualization Management und Netzwerk-Orchestrierung (MANO) sowie Virtualisierung
  • Management- und andere Unterstützungssysteme

Bis zum 30.09.2020 können Stellungnahmen zur Liste kritischer Funktionen abgegeben werden.

Jetzt sind Sie gefragt und eingeladen: Veröffentlichen Sie Ihre Einschätzung – Wir haben dafür in diesem Beitrag die Kommentarfunktion freigeschaltet.

Quelle: Bundesnetzagentur.

Diskussion

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren

Gesellschaftlicher Diskurs
29.07.2020
Zur Diskussion: Verzögerung des 5G-Ausbaus durch COVID-19
Die Strategieberatung von PwC, Strategy&, hat die aktuelle Studie „Countering the Threat to Europe’s 5G Rollout“ veröffentlicht. Europäische Telekommunikationsunternehmen spüren bisher wenig negative ökonomische Folgen der globalen COVID-19-Pandemie. Insbesondere durch...
Diskussion
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
17.05.2019
Welchen Nutzen hat 5G für Verbraucher?
17.05.2019 Ericsson veröffentlicht einen neuen ConsumerLab-Report zum Thema 5G Consumer Potential. Der Report überprüft die Annahmen der Branche rund um den Wert von 5G für die Verbraucher und skizziert die...
News-Artikel lesen
Gesellschaftlicher Diskurs
29.04.2020
Zur Diskussion: Fehlende Akzeptanz von Mobilfunkmasten
Bitkom hat Ergebnisse seiner Studie zur Akzeptanz von Mobilfunkmasten veröffentlicht. Für die repräsentative Umfrage wurden mehr als 1.000 Bundesbürger ab 16 Jahren befragt. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Fast jeder...
Diskussion
4
News-Artikel lesen
Gesellschaftlicher Diskurs
14.05.2020
Zur Diskussion: 5G und Mobile Internet – Image, Trends und Potenziale im Verbrauchermarkt
Das Marktforschungsinstitut Nordlight Research hat die aktuelle Ausgabe des „Trendmonitor Deutschland“ zum Thema „5G und Mobile Internet: Image, Trends und Potenziale im Consumer Market“ veröffentlicht. Repräsentativ befragt wurden rund 1.000...
Diskussion
1
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
13.12.2019
Starker Anstieg des Energiebedarfs von Rechenzentren durch 5G
Durch den neuen Mobilfunkstandard 5G wird der Energiebedarf von Rechenzentren stark ansteigen, dies ist das Ergebnis einer von E.ON bei der RWTH Aachen beauftragten Studie. Danach kann allein 5G den...
News-Artikel lesen
Gesellschaftlicher Diskurs
10.08.2020
Neue Bundeszentrale für Digitale Aufklärung
Die Bundeszentrale für Digitale Aufklärung ist eine Initiative der Staatsministerin für Digitalisierung. Das Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger für neue Technologien, wie 5G, Robotik, Künstliche Intelligenz und Deepfakes zu...
News-Artikel lesen
Gesellschaftlicher Diskurs
06.04.2020
Strahlenschutzkommission veröffentlicht neue Richtlinie
Die Internationale Kommission zum Schutz vor nicht-iosierender Strahlung (ICNIRP) hat neue Richtlinien für Grenzen der Exposition durch elektromagnetische Felder veröffentlicht. Die Richtlinien umfassen die kommenden 5G-Technologien sowie AM- und DAB-Radio,...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
05.02.2020
Neues Kompetenzzentrum für Elektromagnetische Felder (EMF)
Welche Veränderungen bringen neue Sendeanlagen in der direkten  Nachbarschaft mit sich? Welche Auswirkungen hat das neue Mobilfunknetz 5G? Um über diese Fragestellungen zu informieren, hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) das...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs
27.07.2019
Energieverbauch von 5G-Geräten
27.07.2019 IEEE-Spectrum berichtet, dass 5G-Geräte einen deutlich höheren Energieverbrauch als bisherige 4G-Geräte haben. Dies liege unter anderem an der orthogonalen Frequenznutzung. „Ich glaube nicht, dass die Carrier die Auswirkungen auf...
News-Artikel lesen