Continental vernetzt erstes Werk in Europa mit 5G

Das Technologieunternehmen Continental verspricht sich von einem eigenen 5G-Campusnetz mehr Effizienz und Vernetzung in der industriellen Fertigung.

Der Technologiekonzern Continental hat bekannt gegeben, dass er in seinem Werk für Displaylösungen im tschechischen Brandýs nad Labem das erste private 5G-Netzwerk an einem seiner europäischen Fertigungsstandorte eingeführt hat.

Das verwendete 5G-Campusnetz sei speziell auf die Anforderungen der Hightech-Fertigung von Continental zugeschnitten und soll die Digitalisierung im Unternehmen vorantreiben. Zudem soll das von der tschechischen T-Mobile bereitgestellte 5G-Netz die Kommunikation zwischen Mitarbeiter*innen, Geräten und Maschinen wie Sensoren, Fertigungsrobotern und autonomen Transportfahrzeugen am Standort verbessern. Zusätzlich soll auf diese Weise die Vernetzung zwischen den Continental-Werken im globalen Fertigungsverbund verbessert werden. Die private mobile Vernetzung soll dabei ein homogenes und sicheres Umfeld mit geringeren Latenzzeiten bieten. Insgesamt plant Continental im Werk in Brandýs nad Labem, über 1.000 Geräte und Sensoren in das Netzwerk zu integrieren. Acht Netzwerkzugangspunkte decken eine Fläche von 5.000 Quadratmetern ab und stellen die Signalabdeckung sicher.

Die Einführung des 5G-Netzwerks soll eine optimierte Effizienz und Zusammenarbeit ermöglichen. Die mobile Vernetzung erhöht das Potenzial für die Vernetzung von Geräten, autonomen Transportfahrzeugen und Maschinen. Sie bietet auch den Mitarbeiter*innen in der Fertigung von Continental mehr Flexibilität. Techniker*innen können dank umfassender und schneller Vernetzung von zu Hause aus mit ihren Kolleg*innen in der Produktion zusammenarbeiten. So können beispielsweise Wartungsarbeiten an Fertigungsmaschinen mithilfe von Augmented Reality remote angeleitet werden.

Laut dem Leiter des Continental-Werks in Brandýs nad Labem, soll das Werk eine Vorreiterrolle bei der Nutzung der 5G-Vernetzung einnehmen und einen immensen Datenschatz generieren, um Fertigungsabläufe und die Planung von Wartungsarbeiten zu optimieren. Dadurch sollen Ausfallzeiten von Fertigungsrobotern und Produktionslinien reduziert werden. Zudem hat das Unternehmen die Absicht, Daten aus dem Produktionsabläufen zu sammeln und so Erkenntnisse und Verbesserungsmöglichkeiten für das gesamte Fertigungsnetzwerk abzuleiten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Continental.

Das könnte Sie auch interessieren

Deloitte Tech Trends 2019 mit Fokus auf digitale Ökosysteme
08.03.2019 Vor zehn Jahren veröffentlichte Deloitte mit den ‚Tech Trends‘ zum ersten Mal einen Überblick über disruptive Technologien, die Wirtschaft und Gesellschaft verändern würden. Die Visionen von damals sind längst...
News-Artikel lesen
Kreis Lippe wird 5G-Modellregion
138 Einreichungen gab es für den „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ –  50 Regionen wurden nun ausgewählt, darunter der Kreis Lippe, der eine Förderung von 100.000 Euro erhält. In...
News-Artikel lesen
31.05.2023
BMWK-Leitprojekt CampusOS: Modulares Technologiebaukastensystem für 5G-Campusnetze
Deutschland ist weltweit führend bei der Einführung von 5G-Campusnetzen. 5G-Campusnetze bieten viele Vorteile für kleine und mittelständische Unternehmen, um ihre Arbeitsprozesse und Abläufe auf vielfältige Weise effizienter zu gestalten. So...
News-Artikel lesen
Prognose: 5G-Dienste generieren bis 2027 einen Umsatz von 625 Mrd. US-Dollar
Das Marktforschungsinstitut Juniper Research prognostiziert in seinem neuen Bericht „Operator Revenue Strategies: Business Models, Emerging Technologies & Market Forecasts 2023-2027“, dass Betreiber bis 2027 weltweit 625 Milliarden US-Dollar mit 5G-Diensten...
News-Artikel lesen
12.04.2023
Campusnetz-Lösung ohne zusätzliche 5G-Infrastruktur
Die Deutsche Telekom bietet ihren Geschäftskund*innen ab sofort auch ohne zusätzliche Investitionen in ein eigenes 5G-Kernnetz die Vorteile eines rein privaten 5G-Netzes an. Das Angebot basiert auf einer 5G-Campus-Infrastruktur im...
News-Artikel lesen
02.02.2022
Telekom und Ericsson bauen gemeinsam 5G-SA-Campusnetz auf
Die Deutsche Telekom bietet nun auch standortspezifische 5G-Mobilfunknetze für Unternehmen auf Basis der 5G-Stand-Alone-Technologie (5G SA) an. Dabei stellt Ericsson die 5G-SA-Technologie zur Verfügung, die ohne einen LTE-Anker auskommt. Die...
News-Artikel lesen
23.03.2022
Media Broadcast erweitert sein 5G-Campusnetz um sein Technologiezentrum am Hauptstandort in Köln
Ende des Jahres 2020 hat das Unternehmen Media Broadcast ein 5G-Technologiezentrum inklusive eines 5G-Campusnetzes in Nauen in Betrieb genommen. Besonders herbei ist, dass der 5G-Core in Nauen betrieben wird und...
News-Artikel lesen
Roboter helfen in der Corona-Pandemie
Die International Federation of Robotics (IFR) sieht große Chancen im Einsatz von Robotern in der Corona-Pandemie. Die 1987 als gemeinnützige Organisation gegründete IFR vertritt fast 60 Hersteller von Industrierobotern sowie...
News-Artikel lesen
Innovationsbericht Nordrhein-Westfalen 2020
Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat in einer Digitalkonferenz den aktuellen Innovationsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Zuletzt wurde der Innovationsbericht vor zehn Jahren erstellt. Erarbeitet wurde der Bericht...
News-Artikel lesen
14.07.2021
KUKA setzt bei der Entwicklung intelligenter Automatisierung auf 5G-Konnektivität
Die Firma Nokia hat bekannt gegeben, dass KUKA in ihrem Smart Production and Development Center in Augsburg ein privates Funknetz von Nokia einsetzen wird. KUKA ist ein führender Hersteller von...
News-Artikel lesen
29.09.2020
5G Campusnetzplaner mit neuem Feature
Das bisherige Angebot seitens des Competence Center 5G.NRW, mit dem Campusnetzplaner Unternehmen die Eintrittshürden in das 5G Campusnetzthema zu senken, wird um ein weiteres Feature erweitert. Seit dem 21.09.2020 hat...
News-Artikel lesen
Auswirkungen der Coronakrise auf die Internetwirtschaft in Deutschland
Die durch die COVID-19 Pandemie eingeleiteten Lock Down Maßnahmen führen zu negativen Folgen für alle Wirtschaftsbereiche. Dadurch wird auch das bisherige Wachstum der Internetbranche in Deutschland gebremst. Dieser Negativ-Effekt wird...
News-Artikel lesen