News

Erfahren Sie mehr über die Referentinnen und Referenten auf der 2nd 5G.NRWeek

In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick über die ReferentInnen, die an unserer Konferenz am 06.09. teilnehmen. Wenn Sie mehr über die Perspektiven und Positionen unserer ReferentInnen zum Thema 5G und IT-Sicherheit erfahren wollen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Q&A Session.

 

Prof. Dr. Kai Höhmann


Den Werdegang von Kai Höhmann (Jahrgang 1966) prägen sowohl unternehmerische Tätigkeiten im Mittelstand als auch Großkonzernerfahrung sowie ein langjähriger und enger Bezug zur Digitalisierung.
Dazu gehören seine Beratertätigkeit bei Bain & Company, eine Partnerschaft in der Monitor Group und mehr als zehn Jahre Erfahrung im Top-Management der Deutschen Telekom AG.

 

Heiner Grottendieck

Heiner Grottendieck ist Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik und war 27 Jahre in der Industrie zu Projekten der Hardware- und Software-Entwicklung aktiv. Seit 2008 nahm er Management-Aufgaben in den Bereichen Application Performance Management, Test Automation, Blockchain Solutions und IT-Security wahr und baute verschiedene Teams und Geschäftsfelder auf. Seit 2021 leitet er im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik das Referat SZ31 mit dem Kernthema 5G-Sicherheit am neuen BSI-Standort in Freital bei Dresden.

 

Dr. Steffen Weichselbaum


Dr. Steffen Weichselbaum ist seit 5 Jahren in der Position des Principals bei der Seven Principles Solutions & Consulting GmbH (7P) beschäftigt. In dieser Rolle verantwortet er die Entwicklung des Geschäftsfelds Campusnetze von der Beratung über die Implementierung bis zum Betrieb.
Dr. Weichselbaum ist seit mehr als 30 Jahren anerkannter Experte im Bereich der Telekommunikation. Seine berufliche Laufbahn begann er bei Vodafone, wo er in verschiedenen Positionen in Technik und IT am Aufbau der GSM, UMTS und LTE-Netze entscheidend mitgearbeitet hat. Unter seiner Leitung ist eine Reihe von Service Plattformen neu entwickelt und eingeführt worden, um das große Wachstum der Mobilfunknetze zu ermöglichen.
Heute entwickelt und gestaltet Dr. Weichselbaum das Leistungsportfolio und das Partner-Ecosystem der 7P für die Campusnetze. Er setzt seine Schwerpunkte nicht nur auf innovative Technologien, sondern auch auf ein vorintegriertes Lösungsportfolio und auf die Begleitung der Campusnetznutzer im täglichen Betrieb.

 

Dr. Torsten Musiol


Dr. Torsten Musiol ist Gründer und Geschäftsführer der MECSware GmbH. MECSware entwickelt und liefert einfach zu bedienende 4G/5G Systemlösungen zum Aufbau privater Mobilfunknetze (Campusnetze).
Torsten Musiol studierte Informationstechnik an der TU Dresden. Er hat über 25 Jahre Führungserfahrung in der Telekommunikationsindustrie als Engineering Manager, Chief Architect, Manager Sales Support und Product Line Manager. Vor der Gründung der MECSware im Jahre 2015 war er im Technischen Produktmanagement bei Nokia Networks global verantwortlich für LTE Transport und das weltweit erste Mobile Edge Computing (MEC) Produkt.
Torsten Musiol ist Co-Autor des Buchs „LTE for UMTS”, John Wiley & Sons, und hält mehr als zehn Patente im Bereich der Telekommunikation.

 

Prof. Dr.-Ing. Volker Stich


Herr Prof. Dr.-Ing. Volker Stich, Jahrgang 1954, hat an der RWTH Aachen studiert und promoviert.
Danach war er in leitenden Positionen bei einem französischen Konzern tätig und übernahm 1997 die Geschäftsführung des FIR e.V. an der RWTH Aachen (Forschungsinstituts für Rationalisierung).
Seit 2014 ist er auch Direktor des RWTH Aachen Campus Clusters Smart Logistik.
Im Cluster Smart Logistik ermöglicht das FIR als cluster-leitendes Institut eine bisher einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Forschung und Industrie.

 

Dr. Boris Maurer

Das zweite Panel unserer Konferenz am 06.09. öffnet Dr. Boris Maurer, European Lead Communication and Media Industries bei Accenture GmbH. Dr. Boris Maurer ist ein erfahrener Branchenveteran und Vordenker der Telekommunikationsbranche. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn und promovierte an der Universität Mannheim und dem Institut d’Économie Industrielle (IDEI) Toulouse.

Bevor er die Funktion als Europe Communication and Media Industry Lead bei Accenture GmbH übernahm, leitete er weltweit das Gebiet Digitale Transformation in den Bereichen Kommunikation, Medien und Technologie. Dr. Maurer besitzt 25 Jahre Erfahrung in der Top-Management-Beratung, vor allen in den Bereichen Telekommunikation, Software, High-Tech, Medien sowie im öffentlichen Sektor. Vor seinem Wechsel zu der Accenture GmbH war Dr. Maurer bis ins Jahr 2010 Partner bei dem Beratungsunternehmen McKinsey tätig. Nach seiner 14-jährigen Zeit bei McKinsey wurde er Serienunternehmer mit Schwerpunkt im Bereich IoT/AI und gründete vier Internetfirmen. Zudem war Dr. Maurer für das deutsche Bundeskanzleramt, mehrere Ministerien und Landesregierungen tätig.

Dr. David Rupprecht


David Rupprecht erhielt 2012 seinen B.Eng. in Informatik und Telekommunikation von der Hochschule für Telekommunikation Leipzig. Im Jahr 2015 setzte er sein Masterstudium an der Ruhr-Universität Bochum fort, an welcher er anschließend 2020 promovierte. In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit der Absicherung von 4G- und 5G-Netzen. Während seiner Forschungstätigkeit hat er mehrere
Implementierungs- und Spezifikationschwachstellen in aktuellen und zukünftigen Mobilfunknetzen gefunden. In jedem dieser Fälle hat seine Forschung die Sicherheit in der Mobilfunkbranche durch Aktualisierungen der 3GPP-Standards, Testfälle, Netzwerkimplementierungen und GSMA-Dokumente für bewährte Praktiken der Branche spürbar verbessert.

 

Dr. Christian Zenger


Dr. Christian Zenger ist Gründer und CEO der PHYSEC GmbH und Dozent an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist ausgebildeter System-Elektroniker, hat Informatik und Nachrichtentechnik studiert und in IoT-Security und Physical Layer Security promoviert. Christian wurde zum Innovator unter 35 ausgezeichnet; eine der weltweit renommiertesten Auszeichnungen des MIT Technology Review.

 

Tobias Ziemann


Abteilungsleiter bei den Technischen Betrieben Solingen im Bereich SOLICOM, ist verantwortlich für den Ausbau des städtischen Glasfasernetzes sowie der entsprechenden Vermarktung. Die SOLICOM ist ein etablierter City Netz Carrier im Stadtgebiet Solingen. Darüber hinaus betreut er das Teilprojekt Aufbau des 5G Campusnetzes bei den Technischen Betrieben im Gesamtprojekt Smart City Solingen. Vor seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter war Tobias Ziemann für den Bereich Glasfaser Netzplanung und Projektsteuerung verantwortlich und hat sich mit dem Aufbau von komplexen TK-bzw. Breitband Infrastrukturen beschäftigt. Herr Ziemann ist seit 2001 im Bereich SOLICOM tätig. Funktion im Unternehmen: Abteilungsleiter im Bereich 90-306 SOLICOM Breitband- und Kommunikationsnetze.

 

Monika Gatzke

Monika Gatzke leitet im Institut für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie (SIKoM+), Institut der Bergischen Universität Wuppertal, die Abteilung „Technologien und Management der digitalen Transformation“. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Strategie- und Konzeptentwicklung – einschließlich der Umsetzung in geeigneten Formaten – für Forschungs- und Beratungsmaßnahmen sowie dem Aufbau von Netzwerken im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien. Auf der Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung in der auch internationalen Zusammenarbeit unterstützt sie mit ganzheitlichen Ansätzen die Entstehung von Innovationsökosystemen, die Akteure aller relevanten Stakeholdergruppen aus Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft in Austausch zu komplexen Technologieentwicklungen bringen. Mit im Fokus stehen dabei die Identifikation und Nutzbarmachung von Synergien als „Cross-Innovationspotentialen“ zwischen Einzelbranchen und sie übergreifend. Aktuell verantwortet sie unter anderem das vom MWIDE NRW geförderte Projekt „Competence Center 5G.NRW“.

 

Dr. Silke Holtmanns


Dr. Silke Holtmanns arbeitet seit über 20 Jahren im Bereich Mobilfunksicherheit und ist Head of 5G Security Research bei AdaptiveMobile Security. Sie forscht im Bereich 5G Sicherheit. Ihr derzeitiger Schwerpunk liegt auf der Analyse und Abwehr von Angriffen auf die Kernnetzwerke. Regelmäßig stellt sie ihre Forschungsergebisse bei Konferenzen wie DefCon, Blackhat oder Chaos Computer Congress vor. Anfang 2021 veröffentlichte sie drei Schwachstellen im Kontext von 5G Slicing. Sie ist Mitglied im Panel of Experts für Schwachstellen im Mobilfunk bei der GSMA und Teil der EU Advisory Group fuer Cybersecurity bei der European Union Agency for Cybersecurity (ENISA). Sie berät Netzwerkbetreiber, Regierungen und Service Provider in Sicherheitsfragen zum Thema Mobilfunk.

 

Christoph Bach


Christoph Bach, Dr. Ing, ist seit November 2017 Chief Technology Officer im Service Providers Segment bei Ericsson. In dieser Funktion arbeitet er mit einer Vielzahl von Service Providern und Industriekunden in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden zusammen. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fern Universität Hagen arbeitete er von 1995 bis 1999 in der Netzentwicklung von RWE Telliance und anschliessend bei o.tel.o communications. Seit 1999 arbeitet er in verschiedensten Managementpositionen mit Fokus auf Technologie und Innovationen, Pre-Sales, Strategie und Geschäftsentwicklung bei Ericsson in Europa.

 

Nils Gerhard


Nils Gerhardt is the Chief Technology Officer for Utimaco, a leading provider of cyber security solutions, and board member of the IoT M2M Council. Before joining Utimaco, Nils worked at Giesecke + Devrient in various executive management roles with regional and global responsibilities in Germany, Canada and the USA. As Chairman of the Board of GlobalPlatform, a global industry organization, Nils brought major companies together to define the standards for secure digital services and devices.

 

Daniel Behnke


Daniel Behnke arbeitet als Head of Global Digitalization/Corporate Factory IT & Technologies bei Weidmüller. Seinen Abschluss als Diplom-Informatiker hat Daniel Behnke an der TU Dortmund erworben. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Effizienz der Produktion mithilfe neuartiger Technologien und Applikationen zu verbessern und Industrial IoT in die Fertigung zu integrieren. Weidmüller nimmt am Forschungsprojekt 5Guarantee teil, um die Vorteile von 5G Campusnetzen für Industrieprozesse zu evaluieren.

 

Prof. Dr. Andreas Pinkwart


Professor Dr. Andreas Pinkwart was born in 1960 in Seelscheid, North Rhine-Westphalia, Germany.
After a banking apprenticeship he studied macroeconomics and business economics at the University of Münster and the University of Bonn from where he obtained his doctoral degree in 1991, with a thesis supervised by Professor Horst Albach.
Subsequently Professor Pinkwart ran the office of the FDP’s (Free Democratic Party) leader of the parliamentary group in the German Bundestag from 1991 to 1994. In 1994 he became a professor for economics and business administration in Düsseldorf from where he later moved to the University of Siegen to accept a chair for business economics. Being on a sabbatical leave from 2002 to 2011, Professor Pinkwart was a Member of the German Bundestag (2002 – 2005) and Minister for Innovation, Science, Research and Technology as well as Deputy Prime Minister of the state of North Rhine-Westphalia (2005 – 2010). In 2011 Professor Pinkwart has been appointed as Dean of HHL Leipzig Graduate School of Management and ever since holds the Stiftungsfonds Deutsche Bank Chair for Innovation Management and Entrepreneurship.
In 2017 he became Minister of Economic Affairs, Innovation, Digitalization and Energy of the State of North Rhine-Westphalia

 

Arne Schönbohm


Arne Schönbohm hat am 18. Februar 2016 sein Amt als Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) angetreten. Der gebürtige Hamburger Arne Schönbohm (Jahrgang 1969) studierte Internationales Management in Dortmund, London und Taipeh und ist seit mehr als zehn Jahren in führenden Positionen im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Bevor er 2008 Vorstandsvorsitzender der BSS BuCET Shared Services AG (BSS AG) wurde, einem Unternehmen, das sich unter anderem der Beratung auf dem Feld der Cyber-Sicherheit verschrieben hat, war Schönbohm in verschiedenen Positionen für EADS tätig. Zuletzt war er dort Vizepräsident für Commercial und Defence Solutions. Seine 13-jährige Industriekarriere begann der Diplom-Betriebswirt als Trainee in der zentralen Nachwuchsgruppe bei DaimlerChrysler Aerospace in München. Darüber hinaus arbeitete Schönbohm als Sicherheitsexperte und Berater verschiedener politischer Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene, so war er unter anderem Mitglied der Cyber Security Coordination Group der EU. Er ist Autor diverser Bücher, darunter auch „Deutschlands Sicherheit – Cybercrime und Cyberwar (2011).

 

Claudia Nemat


Claudia Nemat ist seit 2011 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Telekom. Bis Ende 2016 leitete sie das Europageschäft. Seit Januar 2017 verantwortet sie das Ressort Technologie und Innovation, das die Verantwortung für Netzwerke, IT, Produkte, sowie Informations- und Cyber-Sicherheit beinhaltet.
Vor ihrer Zeit bei der Deutschen Telekom arbeitete sie 17 Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey&Company.
Zu ihren Schwerpunkten zählen digitale Transformation, die Auswirkung neuer Technologien wie künstliche Intelligenz auf Geschäftsmodelle, unsere Arbeit und unser Leben, Technologie- und Produkt-Innovation, sowie IT-Transformation, Sicherheits- und Krisenmanagement. Sie hat in zahlreichen europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten gearbeitet, war mehrere Jahre Mitglied des Aufsichtsrats und des Audit Committees von Lanxess. Seit 2016 ist sie Mitglied des Verwaltungsrats von Airbus sowie des Aufsichtsrats von Airbus Defense.
Claudia Nemat studierte an der Universität zu Köln Physik und unterrichtete dort am Institut für Mathematik und Theoretische Physik.

Alle verwendeten Bilder wurden von den Referenten freigegeben. Die Bildrechte zu Dr. Christian Zengers Bild liegen bei Katja Marquard.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausschreibungen, Competence Center 5G.NRW
24.10.2019
PtJ und CC5G.NRW informieren über geplanten Förderwettbewerb 5G.NRW
24.10.2019 Der Förderwettbewerb 5G.NRW steht in den Startlöchern: Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat angekündigt, Mittel in Höhe von 90 Millionen Euro für innovative 5G-Projekte bereitzustellen. Die Förderrichtlinie sowie die Einreichungsfrist sollen...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW
25.09.2019
Competence Center 5G.NRW
Was sind die Ergebnisse und die Implikationen der 5G Frequenz-Auktion in Deutschland? Was sind die Use Cases für Industrie und Handel? Diesen und vielen weiteren Fragen stellt sich das diesjährige...
Präsentation ansehen
Competence Center 5G.NRW
21.10.2019
5G mmWave Experimentalplattform von 5G.NRW
Video ansehen
5G.NRWeek, Campusnetze, Competence Center 5G.NRW, Konferenz
15.09.2021
Campusnetze – mehr Sicherheit für die Industrie 4.0, Prof. Dr. Kai Höhmann – TÜV Rheinland
Video ansehen
5G.NRWeek, Competence Center 5G.NRW, Konferenz
15.09.2021
Aussichten für Competence Center 5G.NRW
Video ansehen
6G, Competence Center 5G.NRW, Technische Entwicklung
02.07.2020
5G.NRW Beitrag zu internationalen 6G-Expertengruppen
Neben der Kernaufgabe des Competence Center 5G.NRW, einen stetigen Innovationstransfer zwischen Forschung und Industrie für aktuelle 5G Themen zu begleiten, verfolgt das Projekt ebenfalls das Ziel, frühzeitig eine NRW Perspektive...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW
28.01.2020
Competence Center 5G.NRW im Fokus
Video ansehen
Competence Center 5G.NRW, Online-Seminar
01.06.2021
Besuchen Sie uns virtuell auf dem MWC Barcelona!
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Competence Center 5G.NRW
09.11.2020
5G Netzperformance: erste Erfahrungen und internationaler Quervergleich
Herr Horst Peiffer, Senior Consultant bei umlaut communications GmbH hat im Rahmen des 5G.NRWeek-Webinars zum Thema „1 Jahr 5G Campusnetze: erste Erfahrungen und zukünftige Perspektiven“ einen Einblick in erste Erfahrungen...
Präsentation ansehen
Competence Center 5G.NRW
10.10.2019
5G.NRW gestaltet Breakout-Session bei der 5G CMM
5G.NRW hat am Dienstag, den 8.10.2019, eine Breakout-Session im Rahmen der Fachkonferenz 5G CMM Expo in Hannover gestaltet. Unter dem Motto „Chancen für die Industrie durch 5G“ ging es in...
News-Artikel lesen
Competence Center 5G.NRW
27.08.2019
Minister besucht 5G.NRW
27.08.2019 Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart besuchte heute das Competence Center 5G.NRW am Standort Aachen. Prof. Pinkwart informierte sich über die Angebote des Kompetenzzentrums und erlebte 5G-Anwendungen hautnah:...
News-Artikel lesen
5G.NRWeek, Chancen und Herausforderungen durch 5G, Competence Center 5G.NRW
30.12.2020
Umgang mit den Bedenken gegenüber 5G
Video ansehen