News

Höhere Upload-Geschwindigkeiten durch 5G-Carrier Aggregation

Nokia und O2 Telefónica haben gemeinsam Tests beim Upload von Daten mit der 5G-Carrier Aggregation-Technologie durchgeführt. Durch die Bündelung von Frequenzbändern können die Vorteile von verschiedenen Frequenzspektren kombiniert werden. Damit werden neue Anwendungsfälle möglich.

O2 Telefónica hat in Zusammenarbeit mit Nokia erstmals 5G-Carrier Aggregation beim Upload von Daten ermöglicht. Beim Verfahren der 5G-Carrier Aggregation wurden zwei 5G-Frequenzen miteinander gebündelt, mit dem Ziel die maximale Datenrate beim Versand von Daten über das Mobilfunknetz zu erhöhen. Die Technologie wird bisher bereits großflächig im 4G/LTE-Netz eingesetzt. Nachdem die beteiligten Unternehmen 5G-Carrier Aggregation-Tests bereits beim gebündelten Download über 5G durchgeführt haben, wurde nun erfolgreich erstmals Carrier Aggregation beim Upload mit den in Deutschland verwendeten Frequenzen unter 6 GHz im 5G-Standalone Netz getestet.

Die Technik der 5G-Carrier Aggregation bietet Mobilfunkbetreibern die Möglichkeit, ihre Frequenzressourcen zu maximieren, was zu höheren Datenraten und einer besseren 5G-Abdeckung führen soll. Laut O2-Telefónica ebnet ein höherer Upload von Daten den Weg für das datenintensive Metaverse sowie für bessere Virtual/Augmented Reality-Erlebnisse. Auch in Hinblick auf seine Industrie- und Geschäftskunden sieht der Mobilfunkanbieter zukünftig Anwendungsmöglichkeiten für schnelleren Datenupload, wie etwa Live-Übertragungen aus der Automobilproduktion, der Übermittlung von Vitaldaten im medizinischen Bereich oder einen schnelleren digitalen Datenaustausch bei Behörden.

Im durchgeführten Test bündelten Nokia und O2 Telefónica 70 MHz auf dem 3,6-GHz-Band mit 20 MHz auf dem 1800-MHz-Band mit der Carrier-Aggregation-Technologie. Durch dieses Verfahren wurden laut Unternehmensangaben ein Spitzendurchsatz von 144 Mbit/s über 5G-Standalone im Datenupload erreicht. Während die 3,6 GHz Frequenz eher Vorteile bei der Geschwindigkeit und den Kapazitäten bietet, ermöglicht die 1800 MHz Frequenz eine deutlich höhere Reichweite und kann größere Gebiete versorgen. Die Bündelung führt laut O2 Telefónica dazu, dass mehr Bandbreite und höhere Geschwindigkeiten auf einer größeren Fläche möglich sind. Der Test wurde im O2-Netz in Potsdam durchgeführt, wo die beiden Unternehmen seit 2018 ein Innovationscluster unterhalten, um neue Vernetzungslösungen und Netzarchitekturen im Livenetz unter echten Bedingungen zu erproben.

Weitere Informationen finden Sie hier: O2 Telefónica.

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Entwicklung
06.10.2021
Opensignals Bericht zum 5G-Nutzererlebnis in Deutschland
Opensignal hat seinen aktuellen 5G Erfahrungsbericht zum deutschen Mobilfunknetz publiziert. Dafür wurden vom 01.05.2021 bis 29.07.2021 täglich Milliarden von Daten aus Messungen an über 100 Millionen Geräten weltweit gesammelt und...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
16.07.2019
Schnellste 5G-Netze in den USA
16.07.2019 Das auf solche Analysen spezialisierte Unternehmen OpenSignal hat eine vergleichende Studie zur realen 4G- und 5G-Netzwerkgeschwindigkeit in verschiedenen Ländern durchgeführt. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden von 5G-Anwendern in den USA...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
09.09.2020
Lösungen für 5G-Netzabdeckung im Innenbereich
ZTE hat das neue Whitepaper „5G Indoor“ veröffentlicht, welches verschiedene 5G-Entwicklungsstrategien und Lösungen für 5G-Netzabdeckung innerhalb von Gebäuden oder geschlossenen Räumen umfasst. Konzentrieren sollte sich der Einsatz von 5G-Indoor-Netzwerken dem...
News-Artikel lesen
Chancen und Herausforderungen durch 5G, Gesellschaftlicher Diskurs, Technische Entwicklung
18.10.2021
Zur Diskussion: 5G im ländlichen Raum
Da rund 23 Prozent der deutschen Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt, ist die Nachfrage nach schnellen, zuverlässigen Verbindungen äußerst hoch. 2019 haben bereits führende Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland angekündigt, bis zu...
Diskussion
News-Artikel lesen
Industrie 4.0, Technische Entwicklung
26.11.2020
Erster industrieller 5G-Router von Siemens
Siemens hat den ersten industriellen 5G-Router für die Anbindung von lokalen Industrieanwendungen vorgestellt. Im Frühling 2021 soll der Router zur Verfügung stehen. Über ein öffentliches 5G-Netz werden Industrieanwendungen, wie Maschinen,...
News-Artikel lesen
Rollout, Technische Entwicklung
19.07.2021
Bessere Signalausbreitung durch 5G-Kleinzellen
Der neue 5G Mobilfunkstandard bietet viele Vorteile im Vergleich zu früheren Generationen von Mobilfunknetzen. So bietet 5G eine viel größere Bandbreite, geringere Latenzen, höhere Zuverlässigkeit und viel mehr Verbindungen. Jedoch...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
09.01.2023
Telekom rüstet alte Telefonsäulen zu „5G Smart Cells“ um
Im Zeitalter der allgegenwärtigen Smartphones werden Telefonsäulen immer weniger gebraucht. Die früheren gelben Telefonzellen sind schon seit 2019 aus dem Stadtbild entfernt worden. Nun sollen auch die Telefonsäulen abgebaut werden....
News-Artikel lesen
Anwendungspotenziale, Reallabor, Technische Entwicklung
11.11.2021
Open Lab „i14y“ zur Beschleunigung der Netz-Disaggregation und Open RAN-Entwicklung in Berlin gegründet
Die Digitalisierung erfordert immer flexiblere und leistungsfähigere Netze, während die Disaggregation mehr Agilität, Innovation und Alternativen für alle Marktteilnehmer verspricht. Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte...
News-Artikel lesen
6G, Technische Entwicklung
05.07.2021
Förderbescheid für das Projekt „Open 6GHUB“
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat entschieden, das Projekt „Open 6GHUB“ in den nächsten vier Jahren mit rund 68 Millionen Euro zu fördern. Die Förderung findet im Rahmen der...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
05.12.2022
Europäische Kommission kündigt Nutzung von 5G in Flugzeugen an
Die Europäische Kommission kündigte an, die Nutzung von 5G-Mobilfunk in Flugzeugen zu ermöglichen. Durch die Aktualisierung des Durchführungsbeschlusses über Frequenzen für die mobile Kommunikation in Flugzeugen soll Passagieren die Nutzung...
News-Artikel lesen
Technische Entwicklung
28.09.2020
3G-Abschaltung zum Sommer 2021
Die Deutsche Telekom plant zum Sommer 2021 die veraltete 3G-Technik abzuschalten. Ab 30. Juni soll dafür Platz für schnellere Technologien geschaffen werden. Die dritte Mobilfunkgeneration hat vor etwa 20 Jahren...
News-Artikel lesen
Open RAN, Technische Entwicklung
19.01.2022
O² / Telefónica aktiviert Deutschlands erste Open RAN Mini-Funkzellen in München
O2 / Telefónica hat in München als erster deutscher Netzbetreiber die ersten Mini-Funkzellen mit innovativer Open RAN-Technik (ORAN) aktiviert. Entsprechend stehen Nutzer*innen nochmals mehr Kapazitäten und höhere Bandbreiten an belebten...
News-Artikel lesen