News

5x5G-Wettbewerb: 13 Konzepte aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen gefördert

Wir stellen Ihnen die erfolgreichen Konzepte vor - Teil V: Bremen, Hamburg, Niedersachsen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte aus Bremen, Hamburg und Niedersachsen.

In Bremen, Hamburg und Niedersachsen waren insgesamt 13 Gebietskörperschaften mit Schwerpunkten in den Bereichen Smart City, Bauwirtschaft 4.0, Industrie 4.0, Logistik 4.0, Smart Farming und e-Health erfolgreich. Maximal 100.000 Euro stehen den Antragstellern nun für die Weiterentwicklung ihrer Konzepte zur Verfügung. Die Konzeptförderung endet Ende Juni 2020. Das BMVI wird anschließend eine ausgewählte Zahl von Konzepten besonders hervorheben und mit einer Umsetzungsförderung prämieren. Folgende Konzeptentwicklungen aus Bremen, Hamburg und Niedersachsen werden gefördert:

  • Freie Hansestadt Bremen: „5G-Modellprojekt A27 Bremen-Niedersachsen“
    Im Rahmen des Projekts „5GKonzeptA27“ ist vorgesehen, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien entlang einer Autobahn unter Betrachtung von Anwendungsfällen aus dem Verkehr, des Tourismus, der Landwirtschaft, der Logistik, des Rettungswesens und der Industrie 4.0 zu erarbeiten. Es gilt dabei, die regionalen Bedürfnisse der betrachteten Anwendungsfälle für den späteren 5G-Aufbau zusammenzuführen.
  • Freie und Hansestadt Hamburg: „Test eines Leitstandes unter Einsatz der 5G-Technologie für autonome Fahrzeuge“
    Im Rahmen des Projektes „Leitstand_FZ_autonom“ ist geplant, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien für einen IT-Leitstand zu erarbeiten, der im Hamburger Hafen realisiert werden soll. Somit soll die Möglichkeit geschaffen werden, eine Vielzahl von Fahrzeugen in der Luft, im Wasser und an Land zuverlässig und latenzarm steuern zu können. Dabei stehen Tests in den Anwendungsbereichen Katastrophenschutz, Wartung und Überwachung mittels Peildrohnen im Vordergrund der Untersuchungen.
  • Landkreis Grafschaft Bentheim: „Bauprozessmanagement mit Building Information Modelling (BIM) mit 5G“
    Im Projekt „BIM_Bauen_mit_5G“ ist vorgesehen, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der Bauwirtschaft zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei Drohnen, die dreidimensionale Abtastungen von Gebäuden durchführen. Die großen Datenmengen der Scanner sollen mehrfach täglich in die digitalen BIM-Modelle übertragen werden. Daraus generierte 3D-Abildungen sollen dann Bauarbeitern in Mixed-Reality-Brillen zur Verfügung gestellt werden, um aktuelle Pläne der Bauleitung umsetzen zu können.
  • Landkreis Göttingen: „Innovative Patientenversorgung durch 5G“
    Im Rahmen des Projekts „Health5Gnet“ ist vorgesehen, ein Konzept für die Entwicklung und Erprobung neuer Modelle einer innovativen Patientenversorgung zu erarbeiten, die mittels neuer 5G-Technologien ermöglicht werden. So sollen „smarte Patientenbetten“ mit ausgefeilter Sensorik, aber auch moderne Prothesen mit Mikroprozessoren betrachtet werden, um zukünftig eine bessere Versorgung von Patienten mit Bewegungseinschränkungen zu erreichen.
  • Landkreis Cloppenburg: „Innovative Patientenversorgung durch 5G“
    Im Rahnen des Projekts „Health5Gnet“ ist vorgesehen, ein Konzept für die Entwicklung und Erprobung neuer Modelle einer innovativen Patientenversorgung zu erarbeiten, die mittels neuer 5G-Technologien ermöglicht werden. So sollen „smarte Patientenbetten“ mit ausgefeilter Sensorik, aber auch moderne Prothesen mit Mikroprozessoren betrachtet werden, um zukünftig eine bessere Versorgung von Patienten mit Bewegungseinschränkungen zu erreichen.
  • Landkreis Harburg: „Usage Scenarios for Innovation Networks in 5G“
    Im Rahmen des Projektes „USIN5G“ ist angestrebt, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der Industrie 4.0, dem intelligenten Katastrophenschutz und der ländlichen Mobilität zu erarbeiten. Dazu sollen perspektivisch drei Testfelder zu den jeweiligen Anwendungen entstehen.
  • Landeshauptstadt Hannover: „5G Access to Public Spaces“
    Im Rahmen des Projektes “ 5GAPS” ist geplant, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien für die intelligente Verwaltung der öffentlichen Fläche zu erarbeiten. Konkret soll damit unter anderem die Verwaltung der öffentlichen Straßeninfrastruktur mit Erfassung der Zustände der Straßenschilder, der intelligenten Parkplatzsuche oder der automatisierten Erfassung von Straßenschäden maßgeblich verbessert werden.
  • Landkreis Northeim: „Weiterentwicklung landwirtschaftlicher Innovationen durch Aufbau eines 5G-Pilotnetzwerks im Landkreis Northeim“
    Im Projekt „NortNet“ soll ein Konzept für die Nutzung von 5G in der Präzisionslandwirtschaft angefertigt werden. Mit der zuverlässigen und reaktionsschnellen Vernetzung soll eine effiziente Nutzung von Ressourcen in der Lebensmittelproduktion ermöglicht werden. Dies stärkt die Wirtschaftskraft und die Attraktivität in ländlichen Regionen.
  • Landkreis Vechta: „Nachhaltige Agrarwirtschaft: 5G vernetzt, datengetrieben, an Kreisläufen orientiert“
    Im Projekt „5G-Agrar“ ist geplant, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der nachhaltigen Landwirtschaft zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei die Überwachung der Tiergesundheit und ein Nährstoffmanagement der bewirtschafteten Felder. Dabei soll untersucht werden, welche Möglichkeiten es gibt, einen Stall der Zukunft so mit Sensoren zu vernetzen, dass er weitgehend autonom betrieben werden kann.
  • Landkreis Lüchow-Dannenberg: „Digitale Landwirtschaft für die autonome Applikation von Pflanzenschutzmitteln“
    Im Rahmen des Projekts „Agrar5G_DAN“ ist geplant, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der digitalen Landwirtschaft zu erstellen. Dabei sollt untersucht werden, wie Drohnen und Feldroboter zur effizienteren und umweltverträglicheren Aufbringung von Pflanzenschutzmitteln eingesetzt werden können. Insbesondere steht dabei die Vernetzung und die präzise Steuerung von Drohnen sowie die Übermittlung von Sensordaten zur Dosierung von Pflanzenschutzmitteln im Vordergrund.
  • Landkreis Uelzen: „5G in Landwirtschaft und Rettungswesen“
    Im Rahmen des Projekts „5-GLaRe“ ist vorgesehen, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der intelligenten Landwirtschaft und dem Rettungswesen zu entwickeln. Durch eine zuverlässige 5G-Anbindung können Ressourcen geschont und die Effizienz gesteigert werden. Bei der Unfallversorgung können mit den neuen Vernetzungstechnologien bereits aus den Rettungswagen heraus entscheidende medizinische Daten in großen Mengen an die Kliniken gesendet werden, um dort die notwendigen Ressourcen für eine umgehende Behandlung vorhalten zu können.
  • Landkreis Emsland: „5G-Modellregion Emsland“
    Im Projekt „5G-EL“ soll ein Konzept zum Einsatz von 5G-Technologien in der Landwirtschaft, Logistik und Industrie 4.0 erarbeitet werden. Mit der Errichtung einer Modellregion soll aufgezeigt werden, wie 5G in einer Grenzregion und im ländlich geprägten Umfeld angeschoben werden kann, so dass sich die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Unternehmen verbessert. Dabei sollen ein 5G-Readiness-Index erstellt und Know-how zur Errichtung eines 5G-Campusnetzes erschlossen werden.
  • Landkreis Wolfenbüttel: „5G-Pionierprojekt im ländlichen Raum“
    Im Rahmen des Projektes „Smart_Country“ ist vorgesehen, ein Konzept für den Einsatz von 5G-Technologien in der intelligenten Mobilität und Landwirtschaft in ländlichen Gebieten zu entwickeln. Somit sollen neue Mobilitätskonzepte auf Basis von autonomen Fahrzeuge für den öffentlichen Personennahverkehr entstehen. Die Potenziale einer intelligenten Landwirtschaft mit hohen Datenübertragungsraten sollen in Hinblick auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Akzeptanz abgeleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
19.01.2021
„SynergieRegion“ erhält vier Millionen Euro Förderung aus dem 5x5G-Innovationswettbewerb
Das Projekt „SynergieRegion“ wird im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbs gefördert. Das Ziel ist die Erforschung neuer 5G-Anwendungen für Smart City und Industrie 4.0. In Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie und...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Rollout
01.02.2021
Zur Diskussion: 38 Millionen Euro Förderung zur Entwicklung innovativer 5G-Anwendungen
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat einen Livestream zur Übergabe der Förderbescheide im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs veröffentlicht. Insgesamt erhielten zehn Konsortien um Kommunen und Landkreise Fördermittel von...
Diskussion
2
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb
29.04.2021
Ausweitung des 5G-Innovationswettbewerbs des BMVI
In einer digitalen Auftaktveranstaltung hat Bundesminister Andreas Scheuer angekündigt, 48 Konsortien um Kommunen und Landkreisen 5G-Projekte in Höhe von jeweils bis zu vier Millionen Euro zu fördern. Bundesminister Scheuer: „5G...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Sicherheit
20.07.2022
Start des Pilotprojektes „5-Safe“ zur Erhöhung der Schulwegsicherheit
Nach längerer Konzeptphase hat das Bundesministerium für Verkehr und Digitales (BMDV) nun den Startschuss für das Projekt „5-Safe“ gegeben. Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, mithilfe der 5G-Mobilfunktechnologie und künstlicher...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale, Ausschreibungen, Testfeld
19.11.2021
BMVI fördert weitere 5G-Innovationsprojekte
Mit den Worten „Wir starten jetzt in die Zukunft”, läutete der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die zweite Förderungsrunde von 5G-Projekten aus dem 5x5G-Innovationswettbewerb des BMVI ein. Weitere sollen folgen. Im...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
09.05.2022
TU Kaiserslautern gelingt automatischer Download einer eSIM für ein privates 5G-Netzwerk
Der Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist es erstmals in Europa gelungen, einen automatischen eSIM-Download auf ein Smartphone in einem privaten 5G-Standalone-Netzwerk zu realisieren. Damit demonstriert die TUK die Interoperabilität des...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb
19.03.2020
5x5G-Wettbewerb: Fünf Konzepte aus Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
08.02.2021
Stadt Jena erhält Förderbescheid über 3,9 Millionen Euro
Im vergangenen Jahr hat die Stadt Jena den Zuschlag des 5G-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten. Für das Projekt, welches sich mit der 5G-basierten Vernetzung aller...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
03.02.2021
Vier Millionen Euro Förderung für „5G Nachhaltige Agrarwirtschaft“
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert zehn Konsortien mit mehr als 38 Millionen Euro für die Entwicklung und Einführung innovativer 5G-Anwendungsfälle. Im Zuge dessen erhält der Landkreis...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb
24.03.2020
5x5G-Wettbewerb: Fünf Konzepte aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland gefördert
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert im Rahmen des 5x5G-Innovationswettbewerbes insgesamt 67 Konzepte. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Konzeptförderungen zusammengetragen. Dieses Mal: Konzepte...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
15.02.2021
Förderung des Projekts „Baltic Future Port“
Im Rahmen des 5x5G-Wettbewerbs erhält das Lübecker Projekt „Baltic Future Port“ vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Förderung in Höhe von 3,9 Millionen Euro. Im Projekt soll...
News-Artikel lesen
5x5G-Wettbewerb, Anwendungspotenziale
19.02.2021
5G-Einsatz im Rettungswesen
Das Projekt „Rettungsbürger/in und Smarter Rettungseinsatz“ hat einen Förderbescheid für den 5G-Einsatz im Rettungswesen erhalten. Ziel des Projekts ist es, durch die Nutzung von 5G-gestützter Technik im Rettungswesen Menschenleben besser...
News-Artikel lesen